Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

(GP) Mühlhausen - Mann hantiert mit Waffen auf dem Balkon / Am Mittwoch nahm die Polizei in Mühlhausen einen 44-jährigen Mann fest.

30.07.2020 - 12:22:49

Polizeipräsidium Ulm / Mühlhausen - Mann hantiert mit ...

Ulm - Wie bereits mitgeteilt (siehe: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110979/4665571) kam es gegen 15.30 Uhr in Mühlhausen zu einem größeren Polizeieinsatz. Der Polizei war zunächst ein 44-Jähriger gemeldet, der wohl erheblich unter dem Einfluss von Alkohol oder Drogen stehen und sich möglicherweise in einer hilflosen Lage befinden soll. Beim Eintreffen der Polizei kam den Beamten eine Zeugin entgegen. Sie teilte mit, dass sich der Mann in seiner Wohnung befinden würde und mittlerweile mit einer Schusswaffe hantieren würde. Weiterhin hätte er die Begehung von Straftaten angedroht. Um mögliche Gefahren abzuwenden, wurden starke Polizeikräfte zusammengezogen und das Gebäude umstellt. In der Folge nahm die Polizei mit dem Mann Kontakt auf. Der weigerte sich die Wohnung zu verlassen und hantierte auch immer wieder auf dem Balkon mit Schusswaffen herum. Ein im Einsatz befindliches Spezialeinsatzkommando der Polizei drang in die Wohnung ein. Dabei musste die Tür gewaltsam geöffnet werden. Bei der Gewahrsamnahme erlitten der 44-Jährige und ein Polizeibeamter leichte Verletzungen. Bei der anschließenden Durchsuchung fand die Polizei mehrere erlaubnisfreie Schreckschuss- und Luftdruckwaffen sowie verschiedene Messer. Ein Luftdruckgewehr hatte Ähnlichkeiten mit einem militärischen Schnellfeuergewehr. Die Polizei stellte die Waffen sicher. Der 44-Jährige kam in ein Krankenhaus. Nach ersten Untersuchungen konnte festgestellt werden, dass der Mann erheblich alkoholisiert war. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und prüft derzeit, welche Straftaten dem Mann konkret vorgeworfen werden können. Am Donnerstagvormittag kam der Mann zur weiteren Behandlung in ein psychiatrisches Krankenhaus.

+++++++ 1370630

Joachim Schulz, Tel. 0731/188-1111

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm Telefon: 0731 188-0 E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/110979/4665847 Polizeipräsidium Ulm

@ presseportal.de