Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

(GP) Gruibingen / A8 - Schwerlastverkehr im Visier / Zahlreiche Verst??e stellte die Polizei am Dienstag bei Kontrollen auf der A8 fest.

24.03.2021 - 12:27:36

Polizeipr?sidium Ulm / Gruibingen/A8 - Schwerlastverkehr im ...

Ulm - Ab 9.00 Uhr kontrollierten Spezialisten der Verkehrspolizei den Schwerlastverkehr bei Gruibingen. W?hrend der mehrst?ndigen Kontrolle stellte die Polizei insgesamt 80 Schwerlastfahrzeuge fest, die trotz ?berholverbot andere Fahrzeuge ?berholten. 20 davon nahm die Polizei genauer unter die Lupe. An einem Autotransporter war das Kontrollger?t entfernt. Dadurch wurden keine Lenk- und Ruhezeiten dokumentiert. Dar?ber hinaus ergaben sich an dem Fahrzeug nach einer Vorf?hrung bei einem Sachverst?ndigen weitere M?ngel. Eine gerissene Frontscheibe, defekte Querlenker und ein Riss im Rahmen f?hrten zu einer Verkehrsunsicherheit. Bei einem weiteren Sattelzug war die Luftfederung ohne Funktion. Auch hier wurde ein gerissener Rahmen und eine mangelhafte Bereifung festgestellt. Die Laster wurden aus dem Verkehr gezogen und d?rfen ihre Weiterfahrt erst nach einer Reparatur fortsetzen. Bei zwei Gefahrgut Lastern entdeckten die Beamte M?ngel. Das Fahrzeug war falsch beladen und die Ladung nicht ordnungsgem?? gesichert. Der Laster musste komplett neu beladen werden. Der zweite Gefahrgut Laster war ?berladen und die Ladung war falsch deklariert. Nachdem die M?ngel behoben waren, durften sie ihre Fahrt fortsetzen. Ein Klein Lkw hatte 40 Prozent zu viel geladen. Seine Ladung musste der Fahrer auf einen zweiten Laster umladen, bevor er weiterfahren durfte. Dar?ber hinaus verstie?en sieben Fahrer gegen die Lenk- und Ruhezeiten und drei Fahrer waren zu schnell. Das Ergebnis zeige die Notwendigkeit der Kontrollen. Die Polizei werde sie deshalb fortsetzen.

+++++++ 0554256

Joachim Schulz, Tel. 0731/188-1111

R?ckfragen bitte an:

Polizeipr?sidium Ulm Telefon: 0731 188-0 E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/110979/4872079 Polizeipr?sidium Ulm

@ presseportal.de