Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETSX
Polizei, Kriminalität

(GP) Göppingen - Zeugen beobachten Unfall / Nicht davon kam ein Unfallverursacher am Mittwoch in Bartenbach.

15.08.2019 - 12:27:01

Polizeipräsidium Ulm / Göppingen - Zeugen beobachten Unfall ...

Ulm - Gegen 16 Uhr war ein Toyota in der Schickhardtstraße unterwegs. Der Fahrer bog nach links in die Lorcher Straße ab. Dort fuhr ein Vito. Der kam von links und hatte Vorfahrt. Das beachtete der Yaris-Fahrer nicht. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, machte der Lenker des Daimler eine Vollbremsung. Hinter dem 37-Jährigen war ein Kradfahrer unterwegs. Um nicht mit dem Sprinter zusammenzustoßen wich er aus. Trotzdem prallte seine KTM gegen das Fahrzeug und er stürzte. Der 16-jährige Fahrer und sein gleichaltriger Sozius zogen sich bei dem Unfall leichte Verletzungen zu. Auch der 37-Jährige wurde leicht verletzt. Er und der Sozius kamen mit Rettungswägen in ein Krankenhaus. Der Toyotafahrer kümmerte sich nicht um den entstandenen Schaden in Höhe von insgesamt 4.000 Euro. Stattdessen flüchtete er. Zeugen hatten den Unfall beobachtet. Sie konnten das Kennzeichen des Unfallverursachers ablesen und teilten es der Polizei mit. Die hat die Ermittlungen aufgenommen und so den Unfallverursacher ausfindig gemacht. Auf den 46-Jährigen kommt nun eine Strafanzeige zu.

Die Polizei mahnt: Unfallflucht ist kein Kavaliersdelikt, sondern eine Straftat. Wer einen Unfall verursacht, hat sich darum zu kümmern oder die Polizei zu verständigen. Sonst droht Geldstrafe oder Haftstrafe und der Führerscheinentzug. Wenn die Polizei zum Unfall kommt, ist meist nur ein geringes Bußgeld fällig.

++++1544645

Claudia Kappeler, Tel. 0731/188-1111, E-Mail: ulm.pp.stab.oe@polizei.bwl.de

Auf Facebook (https://www.facebook.com/PolizeipraesidiumUlm/) und Twitter (https://twitter.com/PolizeiUL).

OTS: Polizeipräsidium Ulm newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110979 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110979.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm Telefon: 0731 188-0 E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de