Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

(GP) Göppingen - Mann wird bedroht / Zwei Unbekannte schlugen am Donnerstag in Göppingen auf einen 27-Jährigen ein.

22.05.2020 - 17:16:18

Polizeipräsidium Ulm / Göppingen - Mann wird bedroht / Zwei ...

Ulm - Gegen 19.30 Uhr saß ein 27-Jähriger auf einer Mauer in der Carl-Hermann-Gaiser-Straße. Ersten Erkenntnissen der Polizei zufolge sollen dann zwei Männer auf ihn zugegangen sein. Nachdem einer von ihnen mit einer Schreckschusswaffe auf den Sitzenden geschossen hatte, soll der andere das Opfer auf den Boden gedrückt haben. Gemeinsam hätten die Täter dann auf ihr Opfer eingeschlagen. Ein Zeuge wollte dem Mann helfen, wurde aber von einem der Täter aufgefordert zu gehen. Der 27-Jährige verlor eine Tasche und ein Handy. Die Männer nahmen die Sachen an sich. Erst als eine Frau aus einem Fenster rief, ließen die beiden von ihrem Opfer ab und flüchteten in Richtung Reuschstraße. Ein Krankenwagen brachte später den 27-Jährigen in eine Klinik.

Ein Täter soll zwischen etwa 175 cm groß und zwischen 20 und 25 Jahren alt sein. Er soll schmal sein und kurze braune Haare haben. Bei der Tat trug er ein Militär T-Shirt und eine Umhängetasche. Er war mit einer schwarzen Pistole bewaffnet. Der zweite Täter soll etwa 180 cm groß und etwa 25 Jahre alt sein. Er war schlank, muskulös, hatte kurze dunkle Haare und trug ein helles T-Shirt. Auf einem Unterarm soll er tätowiert gewesen sein. Die Göppinger Polizei (07161/632360) hat nun die Ermittlungen nach dem genauen Tathergang aufgenommen und sucht die Täter.

+++++0897480

Claudia Kappeler, Pressestelle, Telefon: 0731/188-1111, E-Mail: ulm.pp.stab.oe@polizei.bwl.de

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm Telefon: 0731 188-0 E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110979/4603889 Polizeipräsidium Ulm

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Bundesliga - DFB: Keine Strafe für protestierende Fußballer. Der DFB will auch künftig Anti-Rassismus-Aktionen von Fußballprofis nicht ahnden. Die öffentlichkeitswirksamen Solidaritätsaktionen von Weston McKennie, Jadon Sancho, Achraf Hakimi und Marcus Thuram bleiben sportrechtlich ohne Folgen. (Polizeimeldungen, 03.06.2020 - 16:31) weiterlesen...

Bundesliga - DFB: Keine Verfahren wegen Anti-Rassismus-Protesten Frankfurt/Main - Die Fußballprofis, die in der Bundesliga öffentlich gegen Rassismus protestiert hatten, erhalten keine Strafe vom DFB. (Polizeimeldungen, 03.06.2020 - 15:18) weiterlesen...

DFB: Keine Verfahren wegen Anti-Rassismus-Protesten. Der Kontrollausschuss des Deutschen Fußball-Bundes entschied am Mittwoch, keine Verfahren gegen den Schalker Weston McKennie, die Dortmunder Jadon Sancho und Achraf Hakimi sowie den Gladbacher Marcus Thuram einzuleiten. Frankfurt/Main - Die Fußballprofis, die in der Bundesliga öffentlich gegen Rassismus protestiert hatten, erhalten keine Strafe vom DFB. (Politik, 03.06.2020 - 15:10) weiterlesen...

Rassismus in den USA - Nowitzki: «Ich habe Angst um die Zukunft meiner Kinder». Dem in Dallas lebenden Würzburger gehen rassistische Vorfälle in den USA besonders nah. «Wir müssen jetzt was ändern», fordert er inmitten der aktuellen Unruhen. Basketball-Legende Dirk Nowitzki ist mit einer dunkelhäutigen Schwedin verheiratet. (Polizeimeldungen, 03.06.2020 - 12:44) weiterlesen...

Rassismus-Debatte - Nowitzki: «Ich habe Angst um die Zukunft meiner Kinder» Dallas - Dirk Nowitzki hat sich mit emotionalen Worten in die Debatte um Rassismus und Gewalt nach dem Tod des Afroamerikaners George Floyd in den USA eingeschaltet. (Polizeimeldungen, 03.06.2020 - 10:16) weiterlesen...

Ehemaliger NBA-Star - Nowitzki: «Ich habe Angst um die Zukunft meiner Kinder.» Dallas - Dirk Nowitzki hat sich mit emotionalen Worten in die Debatte um Rassismus und Gewalt nach dem Tod des Afroamerikaners George Floyd in den USA eingeschaltet. (Polizeimeldungen, 03.06.2020 - 07:28) weiterlesen...