Polizei, Kriminalität

(GP) Ebersbach - Pferd von Feuerwehr gerettet

16.05.2018 - 13:31:47

Polizeipräsidium Ulm / Ebersbach - Pferd von Feuerwehr gerettet

Ulm - Während eines Ausritts von Weiler nach Reichenbach ging am Dienstagmorgen ein Pferd durch. Die 44-jährige Reiterin stürzte vom Pferd. Sie wurde nicht verletzt. Das Tier galoppiere davon, verfing sich an einem Stahldraht und einem Zaun, bevor es in einen fünf Meter tiefen Bachlauf stürzte. Hier konnte sich das Tier aus eigener Kraft nicht mehr befreien und die Freiwillige Feuerwehr von Ebersbach musste gerufen werden, die mit vier Fahrzeugen und 25 Mann ausrückten. Eine Tierärztin versorgte das schwer verletzte Pferd, das nach mehreren Versuchen von der Feuerwehr befreit werden konnte.

Rudi Bauer, Telefon 0731/188-1111, E-Mail, ulm.pressestelle@polizei.bwl.de, 0897003

OTS: Polizeipräsidium Ulm newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110979 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110979.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm Telefon: 0731 188-0 E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!