Polizei, Kriminalität

(GP) Bad Boll / Adelberg - Betrüger am Telefon unterwegs

17.05.2018 - 13:41:56

Polizeipräsidium Ulm / Bad Boll / Adelberg - Betrüger am ...

Ulm - In den letzten Tagen gingen wieder vermehrt Anrufe aus Bad Boll und den Nachbargemeinde aber auch in Adelberg bei der Polizei ein, dass Enkeltrickbetrüger wieder vermehrt aktiv sind. Die Anruferin gab sich in einem Fall als die Enkelin aus und bat um eine finanzielle Unterstützung für den Kauf einer Immobilie. Bei dem anderen Anruf meldete sie sich als eine alte Bekannte und wollte sich Geld leihen. In beiden Fällen wollte sie das Geld zu Hause bei den Seniorinnen abholen kommen. Diese ließen sich aber nicht darauf ein, legten auf und riefen die Polizei ein. In keinem Fall wurden die Angerufenen Opfer der Trickbetrüger. Die Polizei ermittelt jetzt und warnt vor solchen dubiosen Anrufen: Seien Sie bei Anrufen angeblicher Familienangehöriger stets misstrauisch. Vergewissern sie sich, ob der Anrufer tatsächlich Ihr Verwandter ist. Notieren Sie sich die angezeigte Rufnummer. Rufen Sie bei Telefonaten angeblicher Verwandter in finanzieller Notlage unter der Ihnen bekannten üblichen Rufnummer zurück. Nutzen Sie nicht die vom Anrufer angegebene oder auf dem Display angezeigte Telefonnummer. Prüfen Sie den Sachverhalt mit einer Vertrauensperson. Bestehen Zweifel an der Richtigkeit, informieren Sie sofort die Polizei und sprechen das weitere Vorgehen mit den Beamten ab. Wird Geld verlangt, legen Sie am besten den Telefonhörer auf. Übergeben Sie niemals Geld an Fremde. Informieren Sie die Polizei, wenn Ihnen ein Anruf verdächtig vorkommt. Erstatten Sie auch dann Anzeige wenn Sie schon Opfer eines Enkeltricks geworden sind. Diese und viele weitere Tipps gibt die Polizei in Broschüren auf jeder Polizeidienststelle oder im Internet unter www.polizei-beratung.de.

Rudi Bauer, Telefon 0731/188-1111, E-Mail, ulm.pressestelle@polizei.bwl.de,

OTS: Polizeipräsidium Ulm newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110979 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110979.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm Telefon: 0731 188-0 E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!