Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

Gemeinsame Pressemitteilung der Polizei Goslar und des Landkreises Goslar zur aktuellen Situation des Winterreiseverkehrs im Harz.

09.01.2021 - 14:37:12

Polizeiinspektion Goslar / Gemeinsame Pressemitteilung der ...

Goslar - Die Polizei nimmt bislang haupts?chlich Verkehrsma?nahmen wahr und unterst?tzt den Landkreis sowie die St?dte und Gemeinden bei den Kontrollen zur Einhaltung der Corona-Regeln.

"Wir konnten am Samstagvormittag Anreiseverkehr, zum Teil auch Fahrzeuge mit ?ber?rtlichen Kennzeichen in den Harz feststellen. Unser Verkehrskonzept mit verst?rktem Personalansatz greift. Die Besucherinnen und Besucher verteilen sich an den verschiedenen ?rtlichkeiten und an den klassischen touristischen Zielen mussten bislang nur wenige Verkehrsma?nahmen im Sinne von Absperrungen oder Abschleppvorg?ngen getroffen werden", so Sven J?rgensen, Leiter Einsatz der Polizeiinspektion Goslar.

Vereinzelt mussten durch die kommunalen Kr?fte Verst??e gegen die geltende Corona-Verordnung geahndet werden. Hierbei handelte es sich vor allem um Verst??e gegen die Maskenpflicht an den Ski- und Rodelh?ngen sowie in Teilen gegen das Abstandsgebot.

"Die ?berwiegende Mehrheit der Besucherinnen und Besucher des Harzes halten sich an die angeordneten Regeln. Auf die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung in den Skigebieten mussten wir jedoch mehrfach hinweisen. Unseren Aufforderungen und den Aufforderungen der Polizei wurde gefolgt", so Frank-Michael Kruckow, Leiter des Fachbereichs Ordnung in der Goslarer Kreisverwaltung.

Polizei sowie Landkreis und Kommunen werden auch am morgigen Sonntag im Harz Pr?senz zeigen und bei erh?htem Besucheraufkommen entsprechende Ma?nahmen zur Sicherstellung des Verkehrsflusses und des Infektionsschutzes treffen.

R?ckfragen bitte an:

Polizeiinspektion Goslar Presse- und ?ffentlichkeitsarbeit

Telefon: 05321/339-104 / -125 E-Mail: pressestelle@pi-gs.polizei.niedersachsen.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/56518/4807854 Polizeiinspektion Goslar

@ presseportal.de