Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Obs, Polizei

Gemeinsam gegen Raser und Drängler auf der Autobahn.

17.11.2019 - 02:56:15

Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße / Gemeinsam gegen Raser .... Länderübergreifende Großkontrolle voller Erfolg.

Ludwigshafen - In den Abend- und Nachtstunden am 15. und 16.11.2019 wurde auf den Autobahnen und Bundesstraßen rund um Ludwigshafen eine Großkontrolle mit mehreren Zivilfahrzeugen durchgeführt. Beteiligt waren u.a. Dienststellen aus dem Raum Ludwigshafen, Mainz, Kaiserslautern und Südhessen. Hierbei wurde ein besonderes Augenmerk auf Geschwindigkeits- und Abstandsverstöße gelegt. Gegen insgesamt 63 Fahrzeugführer wurden Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet. Auf 18 Fahrer wird zudem ein mindestens einmonatiges Fahrverbot zukommen. Weiterhin wurden gegen drei Personen Strafverfahren eingeleitet, da sie ein Fahrzeug ohne gültige Fahrerlaubnis führten. Besonders dreist verhielt sich ein Audi-Fahrer aus dem Raum Frankenthal, der einer Zivilstreife auffiel, weil er die zulässige Höchstgeschwindigkeit um 68 km/h übertrat. Bei der anschließenden Kontrolle konnte zudem festgestellt werden, dass der Fahrer unter Alkohol- und Drogeneinfluss stand. Gegen die Verbringung zur anschließenden Blutprobe wehrte sich der Mann derart heftig, sodass ein Polizeibeamter leicht verletzt wurde. Gegen den Mann wurden dementsprechend Strafverfahren eingeleitet und der Führerschein sichergestellt. Ein weiterer junger Fahrer versuchte sich einer Verkehrskontrolle nach vorhergegangener Geschwindigkeitsmessung durch Flucht zu entziehen. Weit kam der 20-jährige Frankenthaler jedoch nicht, da er kurz darauf bereits durch Verstärkungskräfte gestellt werden konnte. Den Mann erwarten jetzt gleich mehrere Anzeigen und ein Fahrverbot.

OTS: Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/117687 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_117687.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße PASt Ruchheim

Telefon: 06237-9330 E-Mail: pastruchheim.presse@polizei.rlp.de

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

- Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/117687/4441665 -

@ presseportal.de