Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Obs, Polizei

Geldautomat in Nieder-Mörlen aufgesprengt

02.10.2019 - 09:26:32

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau / ...

Friedberg - Bad Nauheim: Geldkassetten aus einem Geldautomaten in der Frankfurter Straße konnten Diebe in der Nacht zum heutigen Mittwoch entwenden. Gegen 02.30 Uhr machten sich die Täter im Vorraum einer Bankfiliale im Ortsteil Nieder-Mörlen zu schaffen. Sie leiteten ein Gas in den Bankautomaten ein und konnten diesen so aufsprengen und an die darin befindlichen Geldkassetten gelangen. Wie viel Geld sich darin befand ist noch unklar. An dem Wohn- und Geschäftshaus entstand durch die Sprengung ein Schaden von mehreren 10.000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Anwohner und Passanten sahen vom Tatort drei Männer flüchten. Sie waren dunkel gekleidet, führten helle Taschen mit sich und werden als 20 bis 25 Jahre alt beschrieben. Zur Flucht nutzten sie einen schwarzen Audi mit Rüdesheimer Kennzeichen (RÜD). Es könnte sich um eine Audi A4 Avant gehandelt haben. Der PKW fuhr in Richtung Norden, möglicherweise in Richtung der Autobahn 5, davon. Unklar ist, ob die Täter auch ein Motorrad zur Flucht nutzen. Ein solches wurde von einem Zeugen gehört, jedoch nicht gesehen.

Ein Polizeihubschrauber kam zur Unterstützung der polizeilichen Fahndungsmaßnahmen zum Einsatz. Die Feuerwehr Bad Nauheim wurde sicherheitshalber hinzugezogen, aufgrund möglicher Gefahren am Tatort durch die Sprengung.

Die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0, sucht nun weitere Zeugen, die Hinweise in diesem Fall geben können. Wer konnte in Nieder-Mörlen weitere Beobachtungen machen, die mit der Tat im Zusammenhang stehen könnten? Wer kann weitere Hinweise auf den dunklen Audi mit RÜD-Kennzeichen oder dessen Insassen geben?

Sylvia Frech, Pressesprecherin

OTS: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/43647 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_43647.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen Polizeidirektion Wetterau Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Grüner Weg 3 61169 Friedberg Telefon: 06031-601 150 Fax: 06031-601 151

E-Mail: pressestelle-wetterau.ppmh@polizei.hessen.de oder http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

- Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/blaulicht/bilder -

@ presseportal.de