Polizei, Kriminalität

Geldausgabeautomaten manipuliert

02.01.2018 - 14:46:27

Polizeipräsidium Stuttgart / Geldausgabeautomaten manipuliert

Stuttgart-Mitte - Unbekannte Täter haben in den vergangenen Tagen zwei Geldautomaten an der Königstraße manipuliert, um an das Bargeld der Bankkunden zu gelangen. Eine 57-jährige Touristin wollte am Freitag (30.12.2017) gegen 12.40 Uhr 500 Euro abheben. Der Automat funktionierte zunächst einwandfrei, es wurde jedoch kein Geld ausgegeben. Alarmierte Polizisten stellten Manipulationen an dem Gerät sowie an einem weiteren Automaten fest. Die 500 Euro der Touristin steckten noch im präparierten Ausgabeschacht, an dem die Täter hinter der Blende einen Klebestreifen angebracht hatten. Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich bei den Beamtinnen und Beamten der Kriminalpolizei unter der Rufnummer +4971189905778 zu melden.

OTS: Polizeipräsidium Stuttgart newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110977 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110977.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Stuttgart Telefon: 0711 8990-1111 E-Mail: stuttgart.pressestelle@polizei.bwl.de Bürozeiten: Montag bis Freitag 06.30 Uhr bis 18.00 Uhr

Außerhalb der Bürozeiten: Telefon: 0711 8990-3333 E-Mail: stuttgart.pp@polizei.bwl.de

http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!