Polizei, Kriminalität

Gefährliche Körperverletzung in Schwerin

16.09.2018 - 19:11:39

Polizeipräsidium Rostock / Gefährliche Körperverletzung in Schwerin

Schwerin - Die Polizei der Landeshauptstadt ermittelt wegen des Verdachtes der gefährlichen Körperverletzung in Schwerin.

Nach dem aktuellen Ermittlungsstand kam es am späten Samstagabend im Bereich der Burgseepromenade zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen. Dabei zogen sich drei Personen im Alter von 21 und 22 Jahren leichte Verletzungen zu. Ein weiterer 22-Jähriger musste aufgrund der erlittenen Verletzungen im Krankenhaus behandelt werden.

Die Geschädigten sowie der der Tat verdächtige 18-jährige Schweriner standen unter Alkoholeinfluss. Die Ermittlungen zum genauen Tathergang und möglichen weiteren Beteiligten dauern an.

Im Auftrag M. Funk Polizeiführer vom Dienst Polizeipräsidium Rostock, Einsatzleitstelle

OTS: Polizeipräsidium Rostock newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/108746 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_108746.rss2

Rückfragen zu den Bürozeiten: Polizeipräsidium Rostock Pressestelle Sophie Pawelke, Stefan Baudler Telefon 1: 038208 888 2040 Telefon 2: 038208 888 2041 Fax: 038208 888 2006 E-Mail: pressestelle-pp.rostock@polizei.mv-regierung.de http://www.polizei.mvnet.de https://twitter.com/polizei_pp_ros

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende: Polizeipräsidium Rostock Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst Telefon: 038208 888 2110 E-Mail: elst-pp.rostock@polmv.de

@ presseportal.de