Polizei, Kriminalität

Gefährliche Körperverletzung in Neustadt-Glewe

12.08.2018 - 01:51:30

Polizeipräsidium Rostock / Gefährliche Körperverletzung in ...

Neustadt-Glewe (LK LUP) - Am Abend des 10.08.2018 kam es gegen 19:15 Uhr zu einer gefährlichen Körperverletzung zwischen drei alkoholisierten, litauischen Männern in der Otto-Lilienthal-Straße in Neustadt-Glewe. Zeugenaussagen zufolge gab es erst eine verbale Streitigkeit zwischen den 23 und 25 Jahre alten Tätern und dem 28-jährigen Opfer. Die zwei Tatverdächtigen schlugen anschließend gemeinsam auf das Opfer ein, bis es zu Boden ging. Dann traten die Täter mehrmals gegen den Kopf und Oberkörper des Opfers und flüchteten vom Tatort. Das Opfer erlitt durch die Tritte stark blutende Gesichts- und Kopfverletzungen und wurde zur weiteren medizinischen Versorgung in das Krankenhaus Ludwigslust eingeliefert. Die Täter konnten durch eine anschließende Nahbereichsfahndung durch die Polizeikräfte festgestellt werden. Beide Personen wurden zur Verhinderung weiterer Straftaten in polizeiliches Gewahrsam genommen. Der Grund der Auseinandersetzung ist bisher nicht bekannt. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Im Auftrag

Florian Albrecht Polizeipräsidium Rostock Polizeihauptrevier Ludwigslust

OTS: Polizeipräsidium Rostock newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/108746 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_108746.rss2

Rückfragen zu den Bürozeiten: Polizeipräsidium Rostock Pressestelle Sophie Pawelke, Stefan Baudler Telefon 1: 038208 888 2040 Telefon 2: 038208 888 2041 Fax: 038208 888 2006 E-Mail: pressestelle-pp.rostock@polizei.mv-regierung.de http://www.polizei.mvnet.de

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende: Polizeipräsidium Rostock Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst Telefon: 038208 888 2110 E-Mail: elst-pp.rostock@polmv.de

@ presseportal.de