Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Gefährliche Körperverletzung durch Personengruppe

25.06.2020 - 11:41:49

Polizei Braunschweig / Gefährliche Körperverletzung durch ...

Braunschweig - Braunschweig, Steinstraße 20.06.2020, 23.26 Uhr

In der Nacht von Samstag auf Sonntag kam es zu einer Auseinandersetzung zwischen einer fünfköpfigen Personengruppe und Angestellten einer Lokalität in der Steinstraße.

Zwei Angestellte des "soldekk" wurden hierbei verletzt. Einer musste zur Behandlung ins Krankenhaus verbracht werden.

Die Personengruppe drängelte sich an wartenden Gästen vorbei und versuchte sich Zutritt zu der Lokalität zu verschaffen. Als sie von einem Kellner angesprochen wurden, griffen sie diesen unvermittelt an.

Die Auseinandersetzung verlagerte sich bis in den Gastbereich, wo auch Gäste eingriffen, um die Gruppe zurückzudrängen.

Die Männer werden als südländisch aussehend und Mitte 20 beschrieben.

Sie flüchteten anschließend zu Fuß durch das angrenzende Parkhaus in Richtung Innenstadt.

Die Fahndungsmaßnahmen der Polizei blieben ohne Erfolg.

Zeugen werden nun gebeten, sich unter der Rufnummer 0531-476 2516 oder in einer Polizeidienststelle zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizei Braunschweig PI Braunschweig, Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: 0531/476-3032 und -3033 E-Mail: pressestelle@pi-bs.polizei.niedersachsen.de http://www.polizei-braunschweig.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/11554/4633885 Polizei Braunschweig

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Abfrage bei Standesämtern - CDU-Innenexperte Schuster verteidigt Stuttgarter Polizei. Eine Selbstverständlichkeit, sagt der Innenminister. Doch die Kritik ist heftig. Ermittler fragen zu einigen Verdächtigen der Stuttgarter Krawallnacht bei Standesämtern die Nationalität der Eltern ab. (Politik, 13.07.2020 - 15:44) weiterlesen...

Nach der Krawallnacht im Juni - Stuttgarter Polizei verteidigt Abfrage bei Standesämtern. Den Vorwurf, man wolle «Stammbaumforschung» betreiben, wies das Polizeipräsidium zurück. Bei ihren Ermittlungen zur Stuttgarter Krawallnacht will die Polizei auch das Umfeld der Verdächtigen und deren familiären Hintergrund beleuchten. (Politik, 12.07.2020 - 17:28) weiterlesen...

Nach der Krawallnacht - Stuttgarter Polizei will Familienhintergrund beleuchten Stuttgart - Bei ihren Ermittlungen zur Stuttgarter Krawallnacht will die Polizei auch das Umfeld der Verdächtigen und deren familiären Hintergrund beleuchten. (Politik, 12.07.2020 - 16:34) weiterlesen...

Hinweise verdichten sich - Verdacht eines rechten Netzwerks in hessischer Polizei. Die Spur führt zu einem Polizeicomputer. Die Hinweise auf ein rechtes Netzwerk in Hessen verdichten sich. Vor den Drohmails gegen die Linken-Politikerin Janine Wissler wurden ihre persönliche Daten abgefragt. (Politik, 10.07.2020 - 14:42) weiterlesen...

Drohungen gegen Politikerin - Verdacht eines rechten Netzwerks in hessischer Polizei. Die Spur führt zu einem Polizeicomputer. Die Hinweise auf ein rechtes Netzwerk in Hessen verdichten sich. Vor den Drohmails gegen die Linken-Politikerin Janine Wissler wurden ihre persönliche Daten abgefragt. (Politik, 10.07.2020 - 12:56) weiterlesen...

Hamburgs Polizei beklagt zunehmenden Vandalismus gegen Blitzanlagen Die Hamburger Polizei beklagt zunehmenden Vandalismus an mobilen Blitzanlagen zur Geschwindigkeitsüberwachung. (Polizeimeldungen, 09.07.2020 - 18:54) weiterlesen...