Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Obs, Polizei

Garagenbrand: Mann verletzt und hoher Schaden (FOTO)

12.02.2021 - 22:47:17

Polizei D?ren / Garagenbrand: Mann verletzt und hoher Schaden

D?ren - Am Freitagvormittag brach in der Garage eines Wohnhauses im Stadtteil Arnoldsweiler ein gr??eres Feuer aus. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache bereits aufgenommen.

Gegen 11.30 Uhr war ein Bewohner des Hauses in der Ricarda-Huch-Stra?e auf das Feuer in der angebauten Garage aufmerksam geworden. Bei seiner Nachschau stand sein darin geparkter Pkw bereits in Flammen. Dem 49-J?hrigen gelang es selbst unter Einsatz eines hauseigenen Feuerl?schers nicht, den Vollbrand und das ?bergreifen auf ein ebenfalls dort geparktes Quad zu verhindern. Angeh?rige alarmierten die Feuerwehr, die mit einem Gro?aufgebot daf?r sorgte, dass die inzwischen auch auf den Dachbereich des Wohnhauses ?bergegriffenen Flammen nicht auch noch die komplette Immobilie zerst?rten. Die Garage samt der darin eingestellten Fahrzeuge, dem Inventar und Teile des Hausdaches wurden jedoch Raub der Flammen. Die Schadensh?he ist derzeit durch die Polizei nicht valide einsch?tzbar, d?rfte zumindest jedoch etliche zehntausend Euro betragen.

Weil der 49-j?hrige Hauseigent?mer bei den L?schversuchen eine unklare Menge Rauchgas eingeatmet hatte, wurde er vorsorglich durch den Rettungsdienst zur station?ren medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus transportiert. Derweil hat das zust?ndige Kriminalkommissariat die Ermittlungen zur Ursache des Feuers aufgenommen.

Da sich aufgrund des L?schwassers und der eisigen Temperaturen gef?hrlich-glatte Stellen gebildet hatten, sorgten Mitarbeiter des D?rener Service Betriebs an Ort und Stelle durch einen Streudienst f?r eine wieder verkehrssichere Stra?e. Das Umfeld der Brandstelle musste bis um 15:00 Uhr zur Durchf?hrung der erforderlichen L?sch- und Nacharbeiten gesperrt bleiben.

Die polizeilichen Ermittlungen dauern an.

R?ckfragen bitte an:

Polizei D?ren Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100 Fax: 02421 949-1199

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/8/4837426 Polizei D?ren

@ presseportal.de