Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Kriminalität, Polizei

Gaggenau - Auseinandersetzung - Nachtragsmeldung

28.05.2021 - 15:39:16

Gaggenau - Auseinandersetzung - Nachtragsmeldung. Gaggenau - Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Baden-Baden erließ das Amtsgericht Baden-Baden am vergangenen Freitag einen Haftbefehl, gegen den 33-Jährigen mutmaßlichen Täter der Auseinandersetzung im Bereich des Bahnhofes vom 17. April diesen Jahres, wegen des Vorwurfs der gefährlichen Körperverletzung. Der Beschuldigte konnte im Rahmen durchgeführter polizeilicher Fahndungsmaßnahmen am Donnerstagnachmittag in einem Hotel in einem Ortsteil von Baiersbronn festgenommen werden. Er wurde in einer Justizvollzugsanstalt in Untersuchungshaft aufgenommen.

/ag

Ursprungsmeldung vom Dienstag, 20. April 2021, 14:17 Uhr

Gaggenau - Auseinandersetzung

Gaggenau (ots) - Die Beamten des Polizeireviers Gaggenau ermitteln nach einer handfesten Auseinandersetzung am frühen Samstagabend in der August-Schneider-Straße gegen einen 38 Jahre alten Mann wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und gegen einen 33-Jährigen wegen gefährlicher Körperverletzung.

Ein Zeuge wandte sich gegen 18.30 Uhr hilfesuchend an die Polizei und berichtete über einen Streit zwischen zwei Männern, der zu eskalieren drohte. Als die Beamten am Ort des Geschehens im Bereich des Bahnhofs eintrafen, stellten sie einen lautstarken Disput innerhalb der örtlich bekannten Szene fest. Bei dem Versuch, die Situation zu beruhigen, richtete ein 38 Jahre alter Mann unvermittelt und ohne ersichtlichen Grund seine Aggressionen in Richtung der Beamten. Da der stark alkoholisierte Enddreißiger nicht zur Raison zu bringen war, erteilten ihm die Ermittler einen Platzverweis. Er wurde im weiteren Verlauf noch rabiater und ausfälliger, sodass er, um die Gesamtsituation zu entschärfen, letztlich in Gewahrsam genommen werden musste. Hierbei versuchte er nach den Beamten zu treten und bespuckte sie mehrfach. Nur unter enormer Kraftanstrengung gelang es schließlich, den 38-Jährigen zu fixieren und zur Dienststelle zu bringen. Im Rahmen der Widerstandshandlungen wurde ein Beamter leicht verletzt.

Wie mittlerweile bekannt wurde, soll es im Vorfeld des polizeilichen Einschreitens zu einer heftigen körperlichen Auseinandersetzung zwischen dem in Gewahrsam Genommenen und einem 33 Jahre alten Mann gekommen sein. Hierbei soll der jüngere der beiden Kontrahenten sein Gegenüber unter anderem mit Schlägen und Tritten traktiert haben. Die weiteren Ermittlungen sollen nun dazu führen, die genauen Hintergründe der Konfrontation aufzudecken. Gegen den 33-Jährigen wurde ein entsprechendes Strafverfahren eingeleitet.

/ya

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Offenburg
Telefon: 0781 - 211211
E-Mail: offenburg.pp.sts.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg übermittelt durch news aktuell

http://ots.de/4b2f00

@ presseportal.de