Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, NRW

Fußgängerin zu spät bemerkt - Polizei sucht Autofahrerin

10.10.2019 - 15:46:18

Polizei Münster / Fußgängerin zu spät bemerkt - Polizei sucht ...

Münster - Eine unbekannte Fiat-500-Fahrerin bemerkte am Dienstag (1.10., 7:55 Uhr) an der Dechaneischanze Ecke Eugen-Müller-Straße eine Fußgängerin zu spät und touchierte sie.

Die 26-Jährige querte gerade die Straße, als die Unbekannte sich von rechts näherte. Als es zum Kontakt kam, schlug die Fußgängerin mit der Hand auf die Motorhaube. Die Autofahrerin erschrak, stoppte und informierte sie sich kurz, ob es der 26-Jährigen gut ginge. Als die Frau dies bestätigte, setzte sie ihre Fahrt fort.

Erst später bemerkte die 26-Jährige die Schmerzen im Fuß.

Die Polizei ist nun auf der Suche nach der Fahrerin des weißen Fiat 500 mit Kennzeichen vermutlich aus Münster. Die Frau ist etwa 50 bis 60 Jahre alt, hatte lange dunkelblonde Haare, sprach hochdeutsch und trug eine Brille.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

OTS: Polizei Münster newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/11187 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_11187.rss2

Kontakt für Medienvertreter:

Polizei Münster Pressestelle Vanessa Arlt Telefon: 0251/ 275- 1010 E-Mail: pressestelle.muenster@polizei.nrw.de http://www.polizei.nrw.de/muenster

@ presseportal.de