Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Fußgänger von Radfahrer angefahren - Polizei sucht Zeugen

06.11.2019 - 17:41:42

Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss / Fußgänger von Radfahrer ...

Grevenbroich-Stadtmitte - Die Polizei in Grevenbroich sucht nach einem jungen Radfahrer, der am Dienstagmittag (05.11.) in einen Verkehrsunfall verwickelt war. Gegen 13:20 Uhr war ein 16-jähriger Grevenbroicher auf dem Gehweg "Am Sodbach" unterwegs. Plötzlich kam ihm auf Höhe der Hausnummer vier ein Fahrradfahrer entgegen, der aus noch ungeklärter Ursache und nach Angaben des späteren Unfallopfers plötzlich nach rechts auf den Gehweg fuhr. Da der Fußgänger nicht mehr ausweichen konnte, kam es zu einem Zusammenstoß. Hierbei verletzte sich der 16-Jährige am Unterarm. Der Radfahrer setzte seinen Weg fort, ohne sich um den Vorfall zu kümmern.

Der Verletzte gab an, dass es sich bei dem flüchtigen Fahrradfahrer um einen ungefähr 12 bis 13 Jahre alten Jungen mit kurzen blonden Haaren handelte. Zum Unfallzeitpunkt trug der Unbekannte einen Fahrradhelm.

Die Polizei bittet um Zeugen, die Hinweise zum flüchtigen Fahrradfahrer unter der Telefonnummer 02131 300-0 geben können.

OTS: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/65851 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_65851.rss2

Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

Der Landrat des Rhein-Kreises Neuss als Kreispolizeibehörde -Pressestelle- Jülicher Landstraße 178 41464 Neuss Telefon: 02131/300-14000          02131/300-14011          02131/300-14013          02131/300-14014 Telefax: 02131/300-14009 Mail:    pressestelle.neuss@polizei.nrw.de Web: https://rhein-kreis-neuss.polizei.nrw

@ presseportal.de