Polizei, Kriminalität

Fußgänger betritt die Fahrbahn und wird lebensbedrohlich verletzt

14.02.2019 - 12:02:11

Polizei Braunschweig / Fußgänger betritt die Fahrbahn und wird ...

Braunschweig - Braunschweig, Rhüme-Ost 13.02.2019, 21.30 Uhr

Autofahrer konnten den Fußgänger in der Dunkelheit nicht rechtzeitig erkennen.

Am Mittwochabend ist ein 38-jähriger Fußgänger auf dem Gehweg der Gifhorner Straße unterwegs, als er nur wenige Meter hinter einer Ampel die Fahrbahn betrat. Offensichtlich wollte er die Straße überqueren.

Der Zeuge und Pkw-Führer, der auf dem rechten von zwei Fahrstreifen fuhr, konnte den Mann gerade noch rechtzeitig erkennen und seine Geschwindigkeit verringern.

Die 77-jährige Führerin eines Hyundais befuhr den linken Fahrstreifen und hatte den Mann in der Dunkelheit nicht gesehen. Als der Mann diesen Teil der Fahrbahn erreicht hatte, kam es zum Zusammenstoß zwischen dem Fußgänger und dem Hyundai.

Der Mann erlitt hierbei schwere Verletzungen und wurde durch den Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht. Dort konnten die Ärzte einen lebensbedrohlichen Zustand nicht ausschließen.

Der Hyundai wurde durch den Aufprall an der Windschutzscheibe sowie im vorderen Bereich beschädigt.

Gegen die Frau wurde ein Strafverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet.

OTS: Polizei Braunschweig newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/11554 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_11554.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizei Braunschweig PI Braunschweig, Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: 0531/476-3032 und -3033 Fax: 0531/476-3035 E-Mail: pressestelle@pi-bs.polizei.niedersachsen.de http://www.polizei-braunschweig.de

@ presseportal.de