Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Kriminalität, Polizei

Fulda - Weil ein zunächst Unbekannter Mitte September eine elfjährige Schülerin aus Steinau an der Straße belästigt hatte, nahmen Beamte vom Bundespolizeirevier Fulda die Ermittlungen auf.

13.10.2021 - 11:23:54

BMann belästigt Elfjährige - Bundespolizei ermittelt Tatverdächtigen. Der Vorfall ereignete sich seinerzeit während der Zugfahrt von Fulda in Richtung Süden.

Tatverdächtigen vier Wochen später ermittelt

Mittels Videoaufzeichnungen, Hinweisen von Kollegen der Polizei Fulda und Hanau, sowie der guten Personenbeschreibung, konnte ein 22-Jähriger aus dem Main-Kinzig-Kreis als Tatverdächtiger ermittelt werden. Der Mann war bereits öfter wegen derartiger Verhaltensweisen aufgefallen und gilt daher als polizeibekannt.

Was war passiert

Der Mann bedrängte das Mädchen während der Zugfahrt und verlangte im Gespräch die Telefonnummer und deren Wohnort. Als die Schülerin Angst bekam und den Zug vorzeitig verlassen wollte, hielt sie der 22-Jährige am Rucksack fest. Das Mädchen konnte sich jedoch losreißen und rannte zu einer Zugbegleiterin. Später kümmerten sich zwei Mitreisende um das Kind. Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat gegen den 22-Jährigen, einen afghanischen Asylbewerber aus dem Main-Kinzig-Kreis, u. a. ein Strafverfahren wegen Verdachts der Nötigung eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Kassel
Heerstr. 5
34119 Kassel
Pressesprecher
Ibrahim Aras
Telefon: 0561/81616 - 1010
E-Mail: bpoli.kassel.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_koblenz

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Kassel übermittelt durch news aktuell

http://ots.de/4cfbb8

@ presseportal.de