Kriminalität, Polizei

Fulda - Neues Jahr - "Alte" Möbel

05.01.2023 - 13:04:32

Neues Jahr - Alte Möbel - Einbrüche in Wohnhäuser - Kellerraum aufgebrochen

Fulda. Am Samstagmittag (31.12.) meldete ein Jagdpächter der Polizei eine illegale Entsorgung von Hausrat auf einem Waldweg im Ortsteil Trätzhof. Vor Ort konnten die Beamten verschiedenes Mobiliar, darunter ein Sofa, mehrere Matratzen, Badezimmermöbel, einen Teppich sowie weitere Haushaltsgegenstände auffinden. Ermittlungen führten die Polizisten schließlich zu einem 26-jährigen Mann aus Fulda. Er steht im Verdacht seine Möbel in dem Waldstück illegal entsorgt zu haben. Ein Ordnungswidrigkeitsverfahren wurde eingeleitet und an die zuständige Behörde weitergeleitet.

Einbrüche in Wohnhäuser

Petersberg. In der Nacht zu Mittwoch (04.01.) verschafften sich Unbekannte auf bislang unklare Art und Weise unbefugten Zugang zu einer Wohnung eines Mehrparteienhauses sowie einem Einfamilienhaus in der Straße "Am Bildstock". Die Einbrecher durchsuchten die Wohnräume der Gebäude und flüchteten anschließend in unbekannte Richtung. Ob etwas gestohlen wurde, ist derzeit noch unklar.

Aktuell ist noch nicht bekannt, ob die Taten miteinander in Verbindung stehen. Die Kriminalpolizei in Fulda hat sie entsprechenden Ermittlungen aufgenommen.

Hinweise bitte an das Polizeipräsidium Osthessen unter Telefon 0661/105-0, jede andere Polizeidienststelle oder über die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de

Kellerraum aufgebrochen

Hünfeld. Einen Kellerraum eines Hauses in der Töpferstraße brachen Unbekannte in der Nacht zu Mittwoch (04.01.) auf. Nach derzeit vorliegenden Erkenntnissen wurde dabei nichts entwendet. Die genaue Höhe des Sachschadens ist momentan noch unklar. Hinweise bitte an das Polizeipräsidium Osthessen unter Telefon 0661/105-0, jede andere Polizeidienststelle oder über die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de

Sandra Hanke, Pressesprecherin

Kontakt:

Polizeipräsidium Osthessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Severingstraße 1-7, 36041 Fulda

Telefon: 0661 / 105-1099
E-Mail: pressestelle.ppoh@polizei.hessen.de
(nur Mo. bis. Fr. - tagsüber)

Zentrale Erreichbarkeit:
Telefon: 0661 / 105-0

Twitter: https://twitter.com/polizei_oh
Instagram: https://instagram.com/polizei_oh
Facebook: https://www.facebook.com/PolizeiOsthessen/
Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCUGcNYNkgEozGyLACRu7Khw

Homepage: https://k.polizei.hessen.de/1311750197

Original-Content von: Polizeipräsidium Osthessen übermittelt durch news aktuell

http://ots.de/528b6a

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Nach Tod von Tyre Nichols: Sechster Polizist entlassen. Nun wurde ein weiterer Beamter suspendiert. Er ist das jüngste Opfer der amerikanischen Polizeigewalt: Tyre Nichols erlag seinen Verletzungen, die ihm mehrere Polizeibeamte zugefügt hatten. (Ausland, 04.02.2023 - 05:29) weiterlesen...

Polizei schließt Gewaltverbrechen bei toter 16-Jähriger aus. Doch die Polizei schließt ein Fremdverschulden aus. Tagelang banges Warten und Hoffen, dann die schreckliche Nachricht: Die in Remshalden vermisste 16-Jährige ist tot. (Unterhaltung, 03.02.2023 - 14:39) weiterlesen...

Vermisstes 16-jähriges Mädchen ist wohl tot. Unklar bleibt, ob sie Opfer eines Verbrechens wurde. Tagelang banges Warten und Hoffen, nun die schreckliche Nachricht: Die 16-Jährige, die in Remshalden vermisst wurde, ist wohl tot. (Unterhaltung, 03.02.2023 - 09:34) weiterlesen...

Leichenfund: Vermisste 16-Jährige ist wohl tot. Eine Sonderkommission ermittelt zu den Todesumständen. Ob es sich um das Mädchen handelt, ist noch nicht bestätigt. Bei der Suche nach einer vermissten 16-Jährigen finden Ermittler eine Leiche. (Unterhaltung, 03.02.2023 - 08:46) weiterlesen...

Forderung nach Reformen bei Trauerfeier für Tyre Nichols. Es werden auch politische Forderungen laut. Vizepräsidentin Harris drängt auf Reformen bei der Polizei. Nach dem gewaltsamen Tod des Afroamerikaners Tyre Nichols trauern viele Menschen in den USA. (Ausland, 01.02.2023 - 22:57) weiterlesen...

Serienmorde in Schwäbisch Hall? Polizei äußert sich. Die Polizei im Norden Württembergs schöpft Verdacht, sie ermittelt und durchsucht. Eine Pressekonferenz ist angekündigt. Drei tote Seniorinnen, alle aus derselben Region, alle drei Opfer von Gewalt. (Unterhaltung, 01.02.2023 - 10:13) weiterlesen...