Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Fünf Alkoholfahrten am ersten Novemberwochenende in Region Bonn

04.11.2019 - 17:31:55

Polizei Bonn / Fünf Alkoholfahrten am ersten Novemberwochenende ...

Bonn - Gleich fünfmal gingen der Bonner Polizei bei Verkehrskontrollen am ersten Novemberwochenende (2./3.11.2019) unter Alkoholeinfluss stehende Fahrzeugführer ins Netz.

Ein 22-jähriger Autofahrer fiel den Beamten in der Nacht zum 3.11.2019 um 2:50 Uhr am Gottfried-Velten-Platz in Swisttal auf. Dort parkte der Fahrer ruppig ein und würgte den Motor ab. Beim Aussteigen hatte der 22-Jährige, der stark nach Alkohol roch, sichtliche Gleichgewichtsprobleme. Ein Atemalkoholvortest ergab einen Wert von rund 1,6 Promille. In einem nahegelegenen Krankenhaus wurde dem jungen Mann eine Blutprobe entnommen. Außerdem stellten die Beamten seinen Führerschein sicher.

Ein Polizeibeamter in zivil verhinderte am 2.11.2019 auf einem Supermarktparkplatz an der Dollendorfer Straße in Königswinter-Oberpleis eine Trunkenheitsfahrt. Dem Kollegen war zuvor im Supermarkt ein Mann (49) mit Alkoholfahne und hochrotem Kopf aufgefallen. Als dieser nach dem Einkauf in sein Fahrzeug stieg und losfahren wollte, hinderte der Beamte den Mann am Wegfahren, gab sich als Polizist aus und belehrte den 49-Jährigen. Ein Streifenteam der Wache Ramersdorf wurde verständigt und führte gegen 16 Uhr einen Atemalkoholvortest bei dem angetrunkenen Mann durch. Aufgrund des Testergebnisses von rund 1,6 Promille wurde der 49-Jährige zur Blutentnahme in ein Krankenhaus gebracht. Ihn erwartet ein Fahrverbot.

Da sie keinen Sicherheitsgurt angelegt hatte, hielten Polizeibeamte am Nachmittag des 2.11.2019 gegen 14:30 Uhr eine 53-jährige Autofahrerin auf der Bornheimer Straße in Bornheim an. Beim Ansprechen fiel den Beamten ein deutlicher Alkoholgeruch im Atem der Fahrerin auf. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,74 Promille. Die Frau wurde mit auf die Polizeiwache Duisdorf mitgenommen und ein weiterer Atemalkoholtest wurde durchgeführt. Die Frau erwartet eine Ordnungswidrigkeitenanzeige.

In Duisdorf fiel einer Streife in der Nacht zu Samstag (2.11.2019) um 4:20 Uhr ein Fahrzeug auf, welches zuerst sehr zügig und danach sehr langsam und unsicher fuhr. Bei der folgenden Kontrolle hielt sich der Fahrer (50) durchgängig am Fahrzeug fest, auch als dieses anfing zu rollen, da er vergessen hatte die Handbremse anzuziehen. Glücklicherweise konnte der Beifahrer diese schnell betätigen. Ein Atemalkoholvortest ergab einen Wert von rund 0,9 Promille. Auf der Wache Duisdorf wurde dem 50-Jährigen eine Blutprobe entnommen.

Deutlich zu schnelles und rücksichtsloses Fahren auf nasser Fahrbahn war der Anhaltegrund für einen 34-Jährigen, der mit seinem Auto in der Nacht zu Samstag (02.11.2019) um 03:30 Uhr an der Kreuzung Rodderbergstraße/Vulkanstraße in Mehlem unterwegs war. Aufgrund seiner geröteten Augen und Alkohol im Atemgeruch entschlossen sich die Beamten zu einem Atemalkoholvortest, der einen Wert von rund 0,8 Promille ergab. Der Beschuldigte wurde zur Blutentnahme auf die Polizeiwache Bad Godesberg gebracht. Dort wurde auch ein Drogenschnelltest durchgeführt. Dieser reagierte positiv auf Amphetamine und Kokain. Der Führerschein des 34-Jährigen wurde sichergestellt.

OTS: Polizei Bonn newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/7304 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_7304.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizei Bonn Pressestelle

Telefon: 0228 - 1510-21 bis 23 Fax: 0228-151202 https://bonn.polizei.nrw

@ presseportal.de