Ihr Broker

  • Sonderkonditionen
  • Mehrfach reguliert
  • Sehr finanzstark
  • Reguliert in CYPERN & Australien

Mehr Erfahren >>

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETS.COM
Polizei, Kriminalität

Frontalzusammenstoß an der Autobahnauffahrt

14.06.2019 - 14:42:03

Polizei Mönchengladbach / Frontalzusammenstoß an der ...

Mönchengladbach - Bei einem Unfall an der Auffahrt zur A61 ist gestern eine 27jährige Aachenerin schwer verletzt worden.

Sie hatte die Waldnieler Straße gegen 18 Uhr befahren und beabsichtigt, nach links auf die A61 in Richtung Koblenz abzubiegen. Gleichzeitig fuhr ein 64jähriger Düsseldorfer auf selbiger Straße auf der Gegenfahrbahn in Richtung Hardt.

Nach derzeitigem Stand der Unfallermittlungen war die 17-Jährige beim Abbiegen kurz abgelenkt, so dass es zu einem frontalen Zusammenstoß kam. Beide Autos wurden hierdurch einige Meter durch die Luft geschleudert.

Beide Fahrer wurden mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Die 27-Jährige wurde stationär aufgenommen, der 60-Jährige konnte das Krankenhaus nach ambulanter Behandlung wieder verlassen.

Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. (cw)

OTS: Polizei Mönchengladbach newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/30127 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_30127.rss2

Rückfragen von Journalisten bitte an:

Polizei Mönchengladbach Pressestelle Telefon: 02161/29 10 222 Fax: 02161/29 10 229 E-Mail: pressestelle.moenchengladbach@polizei.nrw.de https://moenchengladbach.polizei.nrw

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Fall Lübcke: Polizei hat Hinweise auf weitere Täter Die Bundesanwaltschaft geht Hinweisen nach, dass es im Fall des Anfang Juni ermordeten hessischen CDU-Politikers Walter Lübcke mehrere Täter gegeben haben könnte. (Polizeimeldungen, 18.06.2019 - 18:23) weiterlesen...

Kleines Mädchen tot - Mordserie auf Zypern: Siebte Leiche gefunden. Das Mädchen war erst sechs. Hilfskräfte, Polizei und Bevölkerung sind schockiert von den Taten. Taucher haben in einem See auf Zypern das siebte Opfer eines Serienmörders geborgen. (Politik, 13.06.2019 - 10:52) weiterlesen...

Suche nach dem Serienmörder - Mordserie auf Zypern: Siebte Leiche gefunden. Die Kaltblütigkeit des Täters und die Untätigkeit der Behörden schockieren. Nun wurde eine weitere Leiche gefunden. Drei Jahre lang konnte ein Serienmörder auf Zypern unbemerkt töten. (Politik, 13.06.2019 - 09:10) weiterlesen...

Mordserie auf Zypern: Siebte Leiche gefunden. Taucher fanden sie in einem Koffer, der in einem Baggersee versenkt worden war. Dies berichtet der Staatsrundfunk. Es handle sich allen Anzeichen nach um die Leiche eines sechsjährigen Mädchens. Dies müsse aber noch gerichtsmedizinisch bestätigt werden, hieß es. In der für die Insel beispiellosen Mordserie steigt die Zahl der bisher gefundenen Opfer damit auf sieben. Nikosia - Bei der Suche nach den Opfern eines Serienmörders auf der Mittelmeerinsel Zypern hat die Polizei eine weitere Leiche entdeckt. (Politik, 13.06.2019 - 04:56) weiterlesen...