Polizei, Kriminalität

Frontalcrash auf der Westumgehung

09.09.2019 - 23:01:32

Polizei Gütersloh / Frontalcrash auf der Westumgehung

Gütersloh - Halle (Westf.) (SL) - Am Montag (09.09.2019, 16.51 Uhr) befuhr ein 83-jähriger Marburger zusammen mit einer 87-jährigen Marburgerin in einem Opel Zafira die Westumgehung aus Richtung Theenhausener Straße kommend in Fahrtrichtung Osnabrücker Straße. Aus bislang nicht geklärter Ursache geriet er dabei mit seinem PKW auf die Fahrspur des Gegenverkehrs. Dort prallte er mit seiner linken Fahrzeugfront in die linke Front einer Daimler Actross Sattelzugmaschine mit Auflieger, welche durch einen 33-jährigen Usbeken gesteuert wurde. Durch die Wucht des Zusammenstoßes wurden die beiden Personen im Fahrzeug eingeklemmt und mussten durch die Feuerwehr aus ihrem Wrack befreit werden. Sie wurden mit schweren Verletzungen durch die eingesetzten Rettungswagen in umliegende Krankenhäuser verbracht. Der Fahrer des LKW blieb unverletzt. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit. Der Gesamtschaden wird von der Polizei auf 100.000 Euro geschätzt. Für die Dauer der Unfallaufnahme wurde die Westumgehung für zirka vier Stunden komplett gesperrt.

OTS: Polizei Gütersloh newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/23127 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_23127.rss2

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizei Gütersloh Pressestelle Polizei Gütersloh Telefon: 05241 869 0 E-Mail: pressestelle.guetersloh@polizei.nrw.de Internet: https://guetersloh.polizei.nrw/ Twitter: https://twitter.com/polizei_nw_gt Facebook: https://www.facebook.com/polizei.nrw.gt/

@ presseportal.de