Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Freiburger Verkehrspolizei kontrollierte gemeinsam mit dem Landratsamt Breisgau-Hochschwarzwald im Bereich Glottertal und Thurner Motorradfahrer auf ihre Geschwindigkeit und den technischen Zustand.

29.06.2020 - 18:16:33

Polizeipräsidium Freiburg / Freiburger Verkehrspolizei ...

Freiburg - Die Freiburger Verkehrspolizei kontrollierte mit dem Landratsamt Breisgau-Hochschwarzwald bei zwei Kontrollaktionen am Sonntag, den 28.06.2020, von 12 - 14 Uhr am Ortausgang Glottertal und von 15 - 17 Uhr am Thurner auf der B500/Einmündung L128 von Furtwangen herkommend viele in Gruppen fahrende Motorradfahrer auf ihre Geschwindigkeit und den technischen Zustand.

Da wieder zahlreiche Beschwerden von Anwohnern der umliegenden Ortschaften eingegangen waren, wurden der Lärmgrenzwert aus den Technikdaten des Motorrades mit den tatsächlich mittels dem Geräuschpegelmesser der Polizei festgestellten Wert an der Kontrollstelle abgeglichen.

Von den insgesamt 46 Motorrädern wurden fünf lärmverdächtige Maschinen gemessenen wobei laut dem Messverfahren keine den zulässigen Grenzwert überschritten hatte. Erfreulich aus polizeilicher Sicht war auch, dass keine technische Veränderung die zu überhoher Geräuschentwicklung beitragen, festgestellt wurden.

Bei der Geschwindigkeitsmessung auf der L112 bei Glottertal wurden fünf Geschwindigkeitsüberschreitungen von Pkw-Fahrern im 70 km/h-Bereich festgestellt, wobei vier davon so schnell waren, dass sie mit einem Bußgeldbescheid in Höhe von 100 EUR und einem Fahrverbot von 1 Monat rechnen müssen. Zudem wurde ein Pkw-Fahrer am Thurner im dortigen 100 km/h-Bereich mit 117 km/h gemessen. Dieser Fahrer wird ein Bußgeldbescheid in Höhe von 80 EUR erhalten.

pv

Medienrückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Freiburg Laura Riske Telefon: 0761 882 1011 freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de

Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg Homepage: http://www.polizei-bw.de/

- Außerhalb der Bürozeiten - E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110970/4637934 Polizeipräsidium Freiburg

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

In den Wald geflüchtet - Polizei sucht mit Großaufgebot nach bewaffnetem Mann Vier geraubte, geladene Dienstwaffen, der Täter im dichten Wald verschwunden: Die Polizei in Baden-Württemberg ist im Großeinsatz, im Schwarzwaldstädtchen Oppenau herrscht Ausnahmezustand. (Politik, 13.07.2020 - 19:58) weiterlesen...

Abfrage bei Standesämtern - CDU-Innenexperte Schuster verteidigt Stuttgarter Polizei. Eine Selbstverständlichkeit, sagt der Innenminister. Doch die Kritik ist heftig. Ermittler fragen zu einigen Verdächtigen der Stuttgarter Krawallnacht bei Standesämtern die Nationalität der Eltern ab. (Politik, 13.07.2020 - 15:44) weiterlesen...

Nach der Krawallnacht im Juni - Stuttgarter Polizei verteidigt Abfrage bei Standesämtern. Den Vorwurf, man wolle «Stammbaumforschung» betreiben, wies das Polizeipräsidium zurück. Bei ihren Ermittlungen zur Stuttgarter Krawallnacht will die Polizei auch das Umfeld der Verdächtigen und deren familiären Hintergrund beleuchten. (Politik, 12.07.2020 - 17:28) weiterlesen...

Nach der Krawallnacht - Stuttgarter Polizei will Familienhintergrund beleuchten Stuttgart - Bei ihren Ermittlungen zur Stuttgarter Krawallnacht will die Polizei auch das Umfeld der Verdächtigen und deren familiären Hintergrund beleuchten. (Politik, 12.07.2020 - 16:34) weiterlesen...

Hinweise verdichten sich - Verdacht eines rechten Netzwerks in hessischer Polizei. Die Spur führt zu einem Polizeicomputer. Die Hinweise auf ein rechtes Netzwerk in Hessen verdichten sich. Vor den Drohmails gegen die Linken-Politikerin Janine Wissler wurden ihre persönliche Daten abgefragt. (Politik, 10.07.2020 - 14:42) weiterlesen...

Drohungen gegen Politikerin - Verdacht eines rechten Netzwerks in hessischer Polizei. Die Spur führt zu einem Polizeicomputer. Die Hinweise auf ein rechtes Netzwerk in Hessen verdichten sich. Vor den Drohmails gegen die Linken-Politikerin Janine Wissler wurden ihre persönliche Daten abgefragt. (Politik, 10.07.2020 - 12:56) weiterlesen...