Kriminalität, Polizei

Frankenthal (Pfalz) - Ein flüchtiger weißer Transporter und drei Leichtverletzte sind die Bilanz einer Verkehrsunfallflucht am 26.12.2021 gegen 18:33 Uhr auf der L524.

27.12.2021 - 08:13:14

Frankenthal - Drei Leichtverletzte bei Verkehrsunfallflucht. Ein 40-jähriger befuhr mit seinem grauen Opel Vectra die L 524 aus Rtg. Frankental-Eppstein kommend in Richtung Gewerbegebiet Am Römig zur L527. Auf dieser Strecke überholte ein bislang unbekannter weißer Transporter den Opel und touchierte diesen dabei an der linken Fahrzeugseite, worauf dieser nach rechts von der Fahrbahn abkam und auf dem danebenliegenden Acker aufsetzte. Der weiße Transporter setzte seine Fahrt in Rtg. L 527 fort. Alle drei Fahrzeuginsassen erlitten leichte Schmerzen im Rückenbereich und wurden durch den Rettungsdienst in verschiedene Krankenhäuser verbracht. Der Opel wurde durch einen Frankenthaler Abschleppdienst geborgen. An diesem war ein Schaden von rund 2.000 EUR entstanden.

Die Polizei weist darauf hin, dass Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort und in diesem Fall auch die fahrlässige Körperverletzung keine Kavaliersdelikte sind! Der flüchtige Fahrer muss mit einer Geld- oder Freiheitsstrafe bis zu 3 Jahren und evtl. mit einem Führerscheinentzug rechnen. Außerdem kann der Flüchtige den Kaskoschutz seiner Kfz-Versicherung verlieren und von seiner Versicherung an der Begleichung des Fremdschadens beteiligt werden.

Wir wollen, dass Sie sicher Leben - ihre Polizei Frankenthal.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Frankenthal
PHK Thomas Bader
Friedrich-Ebert-Straße 2
67227 Frankenthal
Telefon 06233 313-3103
Telefax 06233 313-3130
pifrankenthal@polizei.rlp.de

www.polizei.rlp.de
www.facebook.com/PolizeiRheinlandPfalz
Folgen Sie uns auf Twitter www.twitter.com/Polizei_FT
Folgen Sie uns auf Instagram
www.instagram.com/polizei.rheinlandpfalz/

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Ludwigshafen übermittelt durch news aktuell

http://ots.de/4df1c9

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Kriminalität - Rabbi zu Geiselnahme in US-Synagoge: Konnten selbst flüchten. Nun erzählt der Rabbi der Gemeinde von den bedrohlichen Stunden und offenbart bislang unbekannte Details: über eine Flucht und über einen Täter, der anfangs harmlos daherkam. Bei der Geiselnahme in einer Synagoge am Samstag in Texas war die Lage lange unübersichtlich. (Politik, 17.01.2022 - 19:22) weiterlesen...

Kriminalität - Geiselnahme in Texas: Britische Polizei verhaftet Teenager. Die genaue Verbindung zur Tat in den USA ist derzeit unklar. Einen Tag nach der Geiselnahme in einer texanischen Synagoge nimmt die britische Anti-Terror-Polizei zwei junge Männer im Süden Manchesters fest. (Politik, 17.01.2022 - 05:34) weiterlesen...

Kriminalität - Senioren niedergestochen und beraubt - Fahndung nach Täter. Die Tatorte liegen nur wenige Straßen voneinander entfernt. Der Täter scheint derselbe zu sein - und weiter flüchtig. Innerhalb einer Stunde werden in Rostock zwei Senioren niedergestochen. (Politik, 17.01.2022 - 05:32) weiterlesen...

Kriminalität - Geiselnahme in Texas: Britische Polizei meldet Festnahmen. Die genaue Verbindung zur Tat in den USA ist derzeit unklar. Einen Tag nach der Geiselnahme in einer texanischen Synagoge nimmt die britische Anti-Terror-Polizei zwei junge Männer im Süden Manchesters fest. (Politik, 17.01.2022 - 05:06) weiterlesen...

USA - Geiselnahme in Texas: Britische Polizei meldet Festnahmen. Die genaue Verbindung zur Tat in den USA ist derzeit unklar. Einen Tag nach der Geiselnahme in einer texanischen Synagoge nimmt die britische Anti-Terror-Polizei zwei junge Männer im Süden Manchesters fest. (Politik, 17.01.2022 - 02:02) weiterlesen...

USA - Geiseln aus Synagoge in Texas befreit - Biden: «Terrorakt». Über viele Stunden verhandeln Polizisten mit dem Geiselnehmer. Es endet mit einer dramatischen Szene. Während eines Gottesdienstes nimmt ein Mann in einer Synagoge in Texas mehrere Geiseln. (Politik, 16.01.2022 - 20:32) weiterlesen...