Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

Folgenschwerer Verkehrsunfall in Kirch-G?ns

10.01.2021 - 04:17:14

Polizeipr?sidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau / ...

Friedberg - Am Samstagnacht kam es im Butzbacher Stadtteil Kirch-G?ns zu einem folgenschweren Verkehrsunfall mit mehreren, teils schwer verletzten Personen.

Ein mit vier jungen Personen besetzter PKW Opel Corsa kam in der Bahnhofstra?e vermutlich infolge ?berh?hter Geschwindigkeit zun?chst ins Schleudern. In der weiteren Folge ?berschlug sich das Fahrzeug und prallte gegen eine Begrenzungsmauer. Hier kam das Fahrzeug auf dem Dach liegend zum Stehen.

Der 19-j?hrige Fahrzeugf?hrer aus Nieder-Weisel sowie seine aus Butzbach stammende 15-j?hrige Beifahrerin erlitten schwere bis schwerste Verletzungen und mussten mit dem Rettungswagen in das Uniklinikum Gie?en verbracht werden. Das Unfallfahrzeug wurde v?llig zerst?rt. An der Begrenzungsmauer entstand erheblicher Sachschaden.

Die zwei zum Unfallzeitpunkt im Fahrzeugfond sitzenden Personen konnten sich aus dem Autowrack befreien und entfernten sich noch vor dem Eintreffen der Rettungskr?fte vom Unfallort.

Da aufgrund der Gesamtsituation nicht ausgeschlossen werden konnte, dass die fl?chtigen Mitfahrer bei dem Unfall schwere Verletzungen davongetragen haben und sich m?glicherweise dadurch in hilfloser Lage befanden, wurde der Unfallort unter Zuhilfenahme von W?rmebildkameras weitr?umig abgesucht. Dabei kam auch ein Polizeihubschrauber zum Einsatz. Die Absuche verlief jedoch ohne Erfolg.

Zahlreiche Einsatzfahrzeuge der Hilfs- und Rettungsdienste sowie der Polizei waren im Einsatz. Im Zuge der ersten Ermittlungen konnte festgestellt werden, dass das Unfallfahrzeug nicht zugelassen und mit entwendeten Kennzeichen versehen war. Da der Fahrzeugf?hrer m?glicherweise unter dem Einfluss von Alkohol stand, wurde ihm auf Anordnung der Staatsanwaltschaft eine Blutprobe entnommen.

R?ckfragen bitte an:

Polizeipr?sidium Mittelhessen Polizeidirektion Wetterau Presse- und ?ffentlichkeitsarbeit Gr?ner Weg 3 61169 Friedberg Telefon: 06031-601 150

E-Mail: pressestelle-wetterau.ppmh@polizei.hessen.de oder http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/43647/4807936 Polizeipr?sidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau

@ presseportal.de