Polizei, NRW

Flüchtiger "Laternenmast-Crasher" gestellt

02.01.2018 - 16:26:55

Polizei Münster / Flüchtiger Laternenmast-Crasher gestellt

Münster - Ein 29-Jähriger fuhr am Neujahrsmorgen (1.1.) zwischen 5:30 und 6 Uhr an der Hiltruper Straße Ecke Umgehungsstraße mit seinem Auto gegen einen Laternenmast und flüchtete zunächst unerkannt.

Eine aufmerksame Bürgerin meldete der Polizei gegen Mittag die stark beschädigte Laterne. Die eingesetzten Beamten fanden neben einer Radkappe eines Mercedes auch das dazugehörige Kennzeichen an der Unfallstelle.

Ermittlungen führten zur Anschrift des Flüchtigen und zu dem extrem demolierten Daimler. Der Fahrerairbag hing ausgelöst am Lenkrad herunter. Hinter dem Fahrersitz lag ein Teil des Stoßfängers.

Nach mehrmaligem Klopfen und Klingeln öffnete der Münsteraner den Polizisten die Tür. Direkt erklärte er, den Grund des Besuches zu kennen und gab zu, in den Morgenstunden den Unfall verursacht zu haben.

Ein Alkoholtest ergab einen Wert von immer noch 0,5 Promille. Die Beamten stellten den Führerschein des 29-Jährigen sicher.

Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 5.000 Euro. Die Laterne musste noch am selbigen Feiertag von den Stadtwerken abgeflext und entfernt werden.

OTS: Polizei Münster newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/11187 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_11187.rss2

Kontakt für Medienvertreter:

Polizei Münster Pressestelle Vanessa Arlt Telefon: 0251/ 275- 1010 E-Mail: pressestelle.muenster@polizei.nrw.de http://www.polizei.nrw.de/muenster

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!