Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Flucht durch Fenster - Wer kann die Räuber identifizieren?

23.06.2020 - 10:16:37

Polizeipräsidium Hamm / Flucht durch Fenster - Wer kann die ...

Hamm-Pelkum - Die Polizei sucht zwei Räuber, die am Montag, 22. Juni, gegen 8 Uhr aus einem Aldi-Lebensmittelgeschäft an der Kamener Straße geflohen sind.

Die beiden Männer wurden zuvor dabei beobachtet, wie sie Zigaretten aus einem Zigarettenfach nahmen. An der Kasse zahlten sie zwar Ware, nicht jedoch die Zigaretten. Als sie daraufhin von Mitarbeitern angesprochen wurden, reagierten sie aggressiv und versuchten den Laden zu verlassen. Zeugen verhinderten die Flucht, indem sie die Schiebetür des Ladens verriegelten. Die Tatverdächtigen versuchten daraufhin, die Tür manuell zu öffnen, gaben schließlich auf und liefen in den Laden zurück.

Im weiteren Verlauf konnten sie in Büroräumen geleitet werden. Hier schubsten sie eine Zeugin zur Seite und warfen eine Metallleiste eines Fensters nach einem weiteren Zeugen. Anschließend flüchteten sie durch ein Fenster und flohen in einem grauen Renault Secenic auf der Kamener Straße in Richtung Bundesautobahn 1.

Die Tatverdächtigen können wie folgt beschrieben werden:

Einer der Männer ist zwischen 30 und 35 Jahren alt, zwischen 175 und 180 Zentimeter groß und hat ein südländisches Erscheinungsbild. Allerdings sprach er mit osteuropäischem Akzent. Er ist schlank, trug eine dunkelblaue Basecap, eine dunkelblaue Steppjacke und eine dunkle Jeanshose.

Der andere Mann ist zwischen 40 und 45 Jahren alt, zwischen 170 und 175 Zentimetern groß, hat lichtes, dunkles Haar in einem Haarkranz und ist stabiler gebaut als sein Mittäter. Beide Männer trugen einen Mundschutz, den sie aber mehrfach vom Gesicht zogen.

Bitte wenden Sie sich mit Hinweisen an die Polizei Hamm unter der Rufnummer 02381 916-0 oder per Mail an hinweise.hamm@polizei.nrw.de. (lt)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Hamm Pressestelle Polizei Hamm Telefon: 02381 916-1006 E-Mail: pressestelle.hamm@polizei.nrw.de https://hamm.polizei.nrw/

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/65844/4631497 Polizeipräsidium Hamm

@ presseportal.de