Polizei, Kriminalität

Flensburg - Festnahme nach Vandalismus- und Diebestour

07.12.2018 - 12:26:34

Polizeidirektion Flensburg / Flensburg - Festnahme nach ...

Flensburg - In der Nacht zu Freitag (07.12.18) waren drei junge Männer im Alter von 15,16 und 18 Jahren im Bereich der westlichen Höhe zu Fuß unterwegs und begangen diverse Sachbeschädigungen an parkenden Autos. Außerdem entwendeten sie diverse Fahrzeugteile wie Kennzeichen und Spiegel. Gegen 1 Uhr wurden die jungen Männer von einem aufmerksamen Bewohner beobachtet, wie sie in der Knuthstraße Außenspiegel von verschiedenen Fahrzeugen abtraten. Er alarmierte sofort die Polizei, verlor dann aber die weiterziehenden Randalierer aus den Augen. Die eingetroffenen Streifenwagen begaben sich sofort auf die Suche und konnten die Tatverdächtigen in der Stuhrsallee antreffen. Dem 16-Jährigen fielen bei der Ansprache durch die Polizeibeamten acht Autokennzeichen, die er unter der Jacke versteckt hatte, auf den Boden. Die drei Personen wurden daraufhin festgenommen und zum 1. Polizeirevier verbracht. Eine Absuche der näheren Umgebung des Festnahmeortes führte außerdem zum Auffinden zweier Spiegelgläser von Pkw-Außenspiegeln. Diese und die Autokennzeichen wurden sichergestellt. Den drei Tatverdächtigen können zusammen mehr als 30 Taten in der letzten Nacht zugeordnet werden. Sie wurden zur weiteren Bearbeitung an Beamte der Kriminalpolizei übergeben.

Mögliche weitere Fahrzeughalter, deren PKW in diesem Zusammenhang ebenfalls beschädigt wurden und die bislang noch nicht ermittelt werden konnten, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0461-4840 zu melden.

OTS: Polizeidirektion Flensburg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/6313 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_6313.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Norderhofenden 1 24937 Flensburg Sandra Otte Telefon: 0461 / 484 2010 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Vorwürfe gegen Polizisten: Gewerkschaft «erschüttert». Der GdP-Bundesvorsitzende Oliver Malchow sprach von «skandalösen Taten» und forderte «das kompromisslose Entfernen aus dem Polizeidienst», falls sich die Vorwürfe bestätigen. Die Frankfurter Staatsanwaltschaft und das Landeskriminalamt Hessen ermitteln gegen fünf Beamte, die sich über einen Messenger-Dienst beleidigende und fremdenfeindliche Bilder, Videos und Texte zugeschickt haben sollen. Berlin - Die Gewerkschaft der Polizei ist erschüttert und erbost über ein mutmaßliches rechtsextremes Netzwerk in der Frankfurter Polizei. (Politik, 17.12.2018 - 13:50) weiterlesen...

Ermittlungen in Frankfurt - Vorwürfe gegen Polizisten: GdP «erschüttert und erbost» Berlin/Frankfurt/Main - Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) ist erschüttert und erbost über ein mutmaßliches rechtsextremes Netzwerk in der Frankfurter Polizei. (Politik, 17.12.2018 - 13:24) weiterlesen...

Mordkommission ermittelt - 74-Jähriger in Bochum von der Polizei erschossen. Darauf feuert ein Polizist mehrere Schüsse ab. Ein 74-Jähriger Mann greift bei einer Polizeikontrolle nach einem Gegenstand. (Politik, 17.12.2018 - 09:30) weiterlesen...

Mordkommission ermittelt - Polizei erschießt 74-Jährigen in Bochum. Darauf feuert ein Polizist mehrere Schüsse ab. Ein Mann zieht bei einer Kontrolle einen Gegenstand. (Politik, 17.12.2018 - 08:16) weiterlesen...

Jugendliche wollen mit geklautem Bus nach Berlin. Nach Angaben der Polizei wollten die drei 14-Jährigen in die Garage einer Berufsschule einbrechen, um den dort parkenden Schulbus zu stehlen und damit noch am Abend nach Berlin zu fahren. Allerdings lösten die Teenager schon beim Aufbrechen des Garagentors den Alarm aus. Die zwei Jungen wurden bereits in der Vergangenheit von der Polizei wegen versuchten Autodiebstahls erwischt. Flensburg - Zwei Jungen und ein Mädchen sind am Sonntagabend bei dem Versuch, in Flensburg einen Kleinbus zu klauen, gefasst worden. (Politik, 17.12.2018 - 05:56) weiterlesen...

Jugendliche wollen mit geklauten Bus nach Berlin. Nach Angaben der Polizei wollten die drei 14-Jährigen in die Garage einer Berufsschule einbrechen, um den Schulbus zu stehlen und damit noch am Abend nach Berlin zu fahren. Allerdings ging beim Aufbrechen des Garagentors der Alarm los. Der Polizei sagten die Drei, sie hätten einen Ausflug machen wollen. Die Jungen sind der Polizei bereits wegen versuchten Autodiebstahls bekannt. Flensburg - Zwei Jungen und ein Mädchen sind am Abend bei dem Versuch, in Flensburg in Schleswig-Holstein einen Kleinbus zu klauen, gefasst worden. (Politik, 17.12.2018 - 04:14) weiterlesen...