Polizei, Kriminalität

Fiat überschlagen, Alkoholisierter Rollerfahrer gestürzt

17.05.2019 - 18:11:50

Polizeipräsidium Reutlingen / Fiat überschlagen, Alkoholisierter ...

Reutlingen - Metzingen (RT): Fiat überschlagen

Noch unklar ist die Ursache für einen Verkehrsunfall, der sich am Freitagvormittag auf der B 28 zwischen Reutlingen und Metzingen ereignet hat. Eine 23-Jährige war kurz nach elf Uhr mit ihrem Fiat 500 von Reutlingen in Richtung Metzingen unterwegs, als sie kurz vor der Abfahrt in Richtung Bad Urach mit ihrem Wagen zu weit nach rechts und auf den Grünstreifen geriet. Beim Gegenlenken verlor sie Kontrolle über ihren Fiat, der sich überschlug und im rechten Seitenstreifen zum Liegen kam. Die junge Frau wurde dabei so schwer verletzt, dass sie nach notärztlicher Erstversorgung vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht werden musste. An ihrem Fahrzeug entstand wirtschaftlicher Totalschaden, der mit etwa 6.000 Euro beziffert wird. Er wurde von einem Abschleppdienst geborgen. Zur Unterstützung der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen war die Feuerwehr mit im Einsatz. (jw)

Esslingen (ES): Gegen Bordstein geprallt

Erheblich betrunken war ein 57 Jahre alter Esslinger, der am frühen Freitagmorgen auf der Ulmer Straße mit seinem Motorroller schwer gestürzt ist. Der Biker war mit einem 46-jährigen Sozius gegen 1.30 Uhr auf der Ulmer Straße in Richtung Oberesslingen unterwegs. Auf Höhe der Einmündung Vogelsangstraße übersah er im Baustellenbereich eine leichte Rechtskurve, fuhr geradeaus, prallte gegen den Bordstein, streifte ein Verkehrszeichen, touchierte eine Bedarfsampel und stürzte. Der 57-Jährige, der einen Helm getragen hatte wurde dabei leicht verletzt. Sein Sozius, der ohne Helm mitgefahren war, erlitt bei dem Sturz schwere Kopfverletzungen. Beide mussten vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden. Während der Fahrer ambulant behandelt werden konnte, musste der Sozius stationär aufgenommen werden. Bei der Unfallaufnahme stellten die Polizeibeamten bei beiden Alkoholgeruch fest. Eine entsprechende Überprüfung ergab bei dem Fahrer einen vorläufigen Alkoholwert von mehr als zwei Promille. Beide mussten eine Blutentnahme über sich ergehen lassen. (jw)

OTS: Polizeipräsidium Reutlingen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110976 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110976.rss2

Rückfragen bitte an:

Jan Wiesemann (jw), Telefon 07121/942-1103

Polizeipräsidium Reutlingen Telefon: 07121 942-0 E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de