Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

?ffentlichkeitsfahndung nach versuchter schwerer Brandstiftung

14.09.2020 - 13:52:33

Polizei Hagen / ?ffentlichkeitsfahndung nach versuchter schwerer ...

Hagen - Bereits am Donnerstag, den 19.03.2020 gegen 17:00 Uhr, kam es nach bisherigem Ermittlungsstand in einer Buslinie der M?rkischen Verkehrsgesellschaft zu einer versuchten schweren Brandstiftung. Eine Sitzfl?che samt Plastikverkleidung im hinteren Bereich des Busses wurde dabei besch?digt.

Tatverd?chtig sind drei m?nnliche Jugendliche. Diese konnten wie folgt beschrieben werden:

1. Person: m?nnlich, schlanke Statur, braune Haare, ca. 14-18 Jahre, schwarze Nike-Jacke, heller Hoodie.

2. Person: m?nnlich, schlanke Statur, dunkelblonde Haare, ca. 14-18 Jahre, dunkle Jacke, schwarze Jeans, wei?e Nike-Turnschuhe.

3. Person: m?nnlich, kr?ftige Statur, dunkelbraune Haare, ca. 14-18 Jahre, schwarzer Hoodie mit wei?er Aufschrift "Beach", dunkle Jogginghose mit wei?er unbekannter Aufschrift, wei?e Turnschuhe.

Nun liegt ein Beschluss des Gerichts zur Ver?ffentlichung der Aufnahmen vor, welche die unbekannten T?ter zeigen. Hinweise zur Identit?t der Jugendlichen oder deren Aufenthaltsort nimmt die Polizei Hagen unter der Telefonnummer 02331 - 986 2066 entgegen.

?ber folgenden Link gelangen Sie zu den Fotos: https://url.nrw/tatverdaechtigebrandstiftung

R?ckfragen bitte an:

Polizei Hagen Pressestelle Telefon: 02331 986 15 15 E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.de

Homepage: https://hagen.polizei.nrw/ Facebook: https://www.facebook.com/Polizei.NRW.HA/ Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_ha

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/30835/4705778 Polizei Hagen

@ presseportal.de