Polizei, Kriminalität

++ Festnahme eines KFZ-Einbrechers ++

14.02.2018 - 16:51:33

Polizeiinspektion Lüneburg / ++ Festnahme eines KFZ-Einbrechers ++

Lüneburg - ++ Festnahme eines KFZ-Einbrechers ++

Mindestens zwei Einbrüche in geparkte PKW dürften auf das Konto eines 37-jährigen Lüneburgers gehen.

Am 13.02.2018, gegen 21.50 Uhr, konnte der 54-jährige Eigentümer eines in der Straße Vor dem Neuen Tore geparkten PKW Daimler während seines Aufenthalts in einem angrenzenden Haus ein lautes Geräusch hören. Als er umgehend seinen PKW begutachtete, musste er feststellen, dass ein Täter die Seitenscheibe der Beifahrertür eingeschlagen hatte und dass diverse Gegenstände, wie Handtasche, Bargeld und eine Uhr, fehlten.

Die alarmierten Beamten konnten dann gegen 22.00 Uhr daraufhin in der Straße Vor dem Neuen Tore eine männliche Person feststellen. Bei ihrer Kontrolle fanden sie auch Diebesgut, das aus dem PKW Daimler stammte. Die dem örtlichen Drogenmilieu zuzurechnende Person wurde nachfolgend festgenommen.

Etwa zeitgleich wurde durch eine 24-jährige Eigentümerin mitgeteilt, dass eine Scheibe ihres PKW Kia, den sie gegen 17.30 Uhr, in der Straße Hinter der Saline geparkt hatte, ebenfalls eingeschlagen worden sei. Hier sei dabei das Handschuhfach und eine Handtasche durchwühlt worden; etwaige Gegenstände seien nicht entwendet worden.

Der Gesamtschaden zu diesen beiden Taten beträgt über tausend Euro.

Die Polizei überprüft nun, ob es einen Zusammenhang zwischen diesen beiden Taten gibt. Ergänzend werden Ermittlungen hinsichtlich weiterer Einbrüche in PKW durchgeführt. Eine Durchsuchung seiner Wohnung ergab Hinweise zu einer Beteiligung an wenigstens zwei weiteren Straftaten. Der Täter wurde zwischenzeitlich entlassen.

Hinweise bitte an die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/ 8306-2215.

OTS: Polizeiinspektion Lüneburg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/59488 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_59488.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lüneburg Pressestelle/ POK Audehm Tel.: 04131 / 8306 2215

Polizeipressestelle Lüneburg Telefon: 04131 8306 23 24 E-Mail: pressestelle@pi-lg.polizei.niedersachsen.de http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdlg/lueneburg/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!