Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

Fellbach: Falsche Polizisten erneut erfolgreich

09.10.2020 - 09:17:13

Polizeipr?sidium Aalen / Fellbach: Falsche Polizisten erneut ...

Fellbach: - In Fellbach erbeuteten am Montag falsche Polizisten ?ber 20.000 Euro und einige Schmuckst?cke. Ein M?nchner Ehepaar wurde von den sehr dreisten Betr?gern seit 30.09.2020 telefonisch bedr?ngt. Sie t?uschten vor, dass das Ehepaar im Focus einer rum?nischen Einbrecherbande sei. Bei einer bestehenden Telefonverbindung wurden die Gesch?digten von den Betr?gern aufgefordert die Rufnummer 110 zu w?hlen. Das Ehepaar wurden weiterverbunden, woraufhin sich die Betr?ger mit der "Notrufzentrale M?nchen" meldeten. Die Senioren waren sich nun sicher, durch das W?hlen der Notrufnummer, mit der echten Polizei zu sprechen. Die Betr?ger nutzten diesen Umstand aus und t?uschten vor, dass das Geld auf der Bank nicht sicher sei, da ein Mitarbeiter dieser Bank gemeinsame Sache mit den Einbrechern mache. Zur angeblichen Enttarnung dieses Bankmitarbeiters musste das Ehepaar 20.500 Euro abheben und die Notennummern den falschen Polizisten durchgeben. Diese gaukelten dem Ehepaar vor, dass es sich um Falschgeld handle und sie dieses nun zum Landeskriminalamt nach Stuttgart bringen sollen. W?hrend der Fahrt dorthin wurden das Ehepaar angewiesen, das Geld und den Schmuck im Wert von mehreren tausend Euro in der Salierstra?e auf einem Parkplatz einem Kriminalbeamten zu ?bergeben. Die ?bergabe der Wertgegenst?nde an die Betr?ger fand am Montag gegen 22.30 Uhr statt.

Die Kriminalpolizei Waiblingen hat die Ermittlungen zu dem Betrug ?bernommen. Sollten Passanten oder Anwohner auf dem Parkplatz entsprechende Beobachtung und verd?chtige Personen oder Fahrzeug wahrgenommen haben, sollten diese sich dringend unter Tel. 07151/9500 melden.

R?ckfragen bitte an:

Polizeipr?sidium Aalen ?ffentlichkeitsarbeit Telefon: 07361 580-105 E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/110969/4729157 Polizeipr?sidium Aalen

@ presseportal.de