Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizeimeldungen, Kriminalität

Fast jeder zweite deutsche Internetnutzer (46 Prozent) verlangt von der Bundesrepublik, mit eigenen Cyber-Attacken auf digitale Angriffe gegen kritische Infrastruktur in Deutschland zu reagieren.

13.02.2020 - 10:56:27

Umfrage: Hälfte der Internetnutzer will Cyber-Gegenangriffe

Dies ist das Ergebnis einer Umfrage des IT-Branchenverbands Bitkom, die am Donnerstag veröffentlicht wurde. Mehr als acht von zehn Internetnutzern (83 Prozent) fordern außerdem, dass Deutschland seine Cyberfähigkeiten ausbauen sollte, auch um mögliche Angriffe zurückverfolgen zu können.

Ähnlich viele (79 Prozent) wünschen sich mehr Investitionen in die Sicherheit kritischer Infrastrukturen. Gut zwei Drittel (68 Prozent) wollen, dass Deutschland mit anderen Staaten Regeln und Normen zum Umgang im Cyberraum formuliert. Jeder zweite Internetnutzer (51 Prozent) wünscht sich Cyber-Bündnisse mit anderen Staaten, etwa eine sogenannte "Cyber-NATO". Und jeder Dritte (36 Prozent) meint, Deutschland sollte in eigene Cyberabwehreinheiten investieren. Für die Erhebung befragte Bitkom Research 1.004 Internetnutzer ab 16 Jahren.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Regierungsberater will Cyberversicherungspflicht Der Vorsitzende der Expertenkommission Forschung und Innovation (EFI), Uwe Cantner, empfiehlt angesichts der grassierenden Cyberkriminalität einen Ausbau der Versicherungen gegen IT-Attacken. (Polizeimeldungen, 19.02.2020 - 15:58) weiterlesen...

Hass im Netz: Justizministerin will gesetzliche Meldepflicht Bundesjustizministerin Christine Lambrecht (SPD) will im Kampf gegen Rechtsextremismus und Hasskriminalität die großen Online-Plattformbetreiber mit einer gesetzlichen Meldepflicht stärker in die Pflicht nehmen. (Polizeimeldungen, 18.02.2020 - 18:12) weiterlesen...

Linke verlangen Auskunft über V-Leute bei rechter Terrorzelle Die Linken haben zur nächsten Sitzung des Innenausschusses des Bundestages einen Bericht über die inhaftierten Mitglieder einer mutmaßlichen rechtsextremen Terrorzelle verlangt. (Polizeimeldungen, 18.02.2020 - 10:56) weiterlesen...

Justizministerin pocht auf härtere Strafen für Hass im Netz Nach dem Schlag gegen mutmaßliche Rechtsterroristen mit zwölf Festnahmen hat Bundesjustizministerin Christine Lambrecht (SPD) die geplanten Gesetzesverschärfungen im Kampf gegen Hass im Netz verteidigt. (Polizeimeldungen, 18.02.2020 - 07:57) weiterlesen...

Mehr rechte Gefährder in Nordrhein-Westfalen Die Zahl der rechten Gefährder, denen schwere staatsgefährdende Gewalttaten und Anschläge zugetraut werden, ist in Nordrhein-Westfalen seit Oktober von 15 auf 17 gestiegen. (Polizeimeldungen, 17.02.2020 - 08:22) weiterlesen...

Richterbund: Privatadressen von Staatsvertretern besser schützen Angesichts von Bedrohungen gegen Politiker, Polizisten und andere Vertreter des Staates fordert der Deutsche Richterbund einen besseren Schutz von Privatadressen der Betroffenen. (Polizeimeldungen, 17.02.2020 - 05:02) weiterlesen...