Polizei, Kriminalität

Falscher Vorwerk- Vertreter gestoppt

29.11.2017 - 17:36:52

Polizeipräsidium Hamm / Falscher Vorwerk- Vertreter gestoppt

Hamm-Heessen - Am Mittwoch, 29. November 2017, konnte die Polizei durch den Hinweis einer Zeugin einen falschen Vorwerk-Mitarbeiter stoppen. Dieser kassierte Geld für angebliche Vorwerk-Produkte, die jedoch nicht geliefert werden. Gegen 11.55 Uhr hatte der 66-jährige Tatverdächtige bei der 43-jährigen Bewohnerin eines Mehrfamilienhauses an der Tharmannstraße geklingelt. Er gab vor, für die Firma Vorwerk tätig zu sein. Nach mehrfacher Aufforderung, seinen Ausweis vorzuzeigen, flüchtete er in Richtung Ahlener Straße. Die Bewohnerin nahm die Verfolgung auf und konnte, gemeinsam mit einem weiteren Zeugen, den Tatverdächtigen bis zum Eintreffen der Polizei festhalten. Die Beamten stellten bei dem Mann einen Quittungsblock sicher. (jb)

OTS: Polizeipräsidium Hamm newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/65844 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_65844.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Hamm Pressestelle Polizei Hamm Telefon: 02381 916-1006 E-Mail: pressestelle.hamm@polizei.nrw.de http://www.polizei.nrw.de/hamm/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!