Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Falscher Polizist holte Bankkarte

02.01.2020 - 17:36:45

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau / Falscher ...

Friedberg - Bad Vilbel: Eine Seniorin aus Bad Vilbel fiel zum Jahreswechsel auf einen falschen Polizeibeamten herein. Der Täter konnte ihre Bankkarte erbeuten und hob damit Geld ab. Die Polizei bittet um Hinweise.

Am späten Abend des 30. Dezember 2019 meldete sich ein angeblicher Polizeibeamter aus Wiesbaden telefonisch bei einer Vilbeler Seniorin. Er erklärte der Frau, dass in Bad Vilbel viele Einbrüche passieren und sie bereits seit längerem von Tätern beobachtet werde. Zwei der Täter hätte die Polizei bereits festnehmen können, ein dritter sei jedoch noch immer unterwegs. Zu ihrem Schutz forderte der Anrufer die Seniorin auf sämtliche Wertsachen an die Polizei zu übergeben.

Zu so später Stunde von den Erzählungen des Anrufers verunsichert und verängstigt, glaubte die Seniorin zunächst die Darstellungen. Da sie keine Wertsachen zu Hause hatte, legte sie ihre EC-Karte in einem weißen Briefumschlag zur Abholung auf der Fensterbank eines Hauses in der Friedrich-Ebert-Straße bereit, wie es mit dem angeblichen Polizisten vereinbart wurde. Noch während sie am Telefon die PIN für die EC-Karte übermittelte, sah die Seniorin gegen 22.30 Uhr eine Person mit einer Kapuze über dem Kopf den Umschlag holen.

Erst später kamen der Seniorin Zweifel, dass an der Sache etwas nicht stimmen könnte. Sie verständigte eine Verwandte, die sofort bei der richtigen Polizei Anzeige erstattete. Die Seniorin war auf Betrüger hereingefallen. Die richtige Polizei bittet Sie niemals um die Herausgabe von Wertsachen. Sollte dies jemand von Ihnen fordern, beenden Sie sofort das Telefonat. Im Zweifel scheuen Sie sich nicht die richtige Polizei unter der Notrufnummer 110 zu kontaktieren.

Die Kriminalpolizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0, sucht nun Zeugen des Vorfalls. Wer konnte gegen 22.30 Uhr am Montag, den 30. Dezember in der Friedrich-Ebert-Straße eine Person beobachten die sich verdächtig verhielt?

Der Täter hob gegen 23.30 Uhr am selben Abend in der Commerzbank-Filiale in der Frankfurter Straße Bargeld vom Konto der Seniorin ab. Wer konnte hier eine oder mehrere Personen beobachten und kann nähere Angaben zu diesen und möglicherweise genutzten Fortbewegungsmitteln machen?

Sylvia Frech, Pressesprecherin

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen Polizeidirektion Wetterau Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Grüner Weg 3 61169 Friedberg Telefon: 06031-601 150

E-Mail: pressestelle-wetterau.ppmh@polizei.hessen.de oder http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43647/4482474 Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau

@ presseportal.de