Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Falscher Polizist beleidigt sein potentielles Opfer

12.02.2020 - 15:26:30

Polizeiinspektion Wismar / Falscher Polizist beleidigt sein ...

Neukloster - Gestern Morgen erhielt eine Frau aus Neukloster einen Telefonanruf. Wie bei der Betrugsmasche der "falschen Polizisten" üblich, täuschte der männliche Anrufer seinem potentiellen Opfer vor, von der Kriminalpolizei Güstrow zu sein und erklärte ihr, dass in ihrer näheren Umgebung eingebrochen worden sei. Dort, so spann der Betrüger weiter, habe die Polizei ein Notizbuch des vermeintlichen Täters gefunden, in das dieser den Namen der Angerufenen notiert hätte. Die Frau reagierte richtig. Sie beendete das Telefonat kurzerhand, ohne auf den Nepp einzugehen. Kurz darauf meldete der Mann sich erneut und beschimpfte die Frau als "Hurentochter". Die Polizei leitete ein Ermittlungsverfahren ein.

Enkeltrick, Gewinnversprechen, Schockanrufe, falsche Polizisten/Staatsanwälte/Gerichtsvollzieher...... ! Die Erscheinungsformen des Trickbetruges sind vielfältig. Jeden Tag versuchen Täter mit unterschiedlichsten Methoden an das Geld potentieller Opfer zu gelangen. Präventive Tipps und Informationen der Polizei finden Sie unter: https://www.polizei-beratung.de

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Wismar Pressestelle Jessica Lerke, Axel Köppen Telefon: 03841/203 305 Telefon 2: 03841/203 305 E-Mail: pressestelle-pi.wismar@polizei.mv-regierung.de http://www.polizei.mvnet.de

Informationsangebot in sozialen Netzwerken: https://twitter.com/Polizei_NWM https://de-de.facebook.com/Polizeiwestmecklenburg

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/108764/4518563 Polizeiinspektion Wismar

@ presseportal.de