Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

Falscher Microsoft-Mitarbeiter

21.04.2021 - 12:27:33

Polizeipr?sidium Rheinpfalz / Falscher Microsoft-Mitarbeiter

Ludwigshafen - Am 20.04.2021, gegen 11.25 Uhr, erhielt ein 63-J?hriger aus Ludwigshafen, einen Anruf von einem ihm unbekannten Mann. Dieser behauptete in englischer Sprache, Mitarbeiter bei Microsoft zu sein. Der 63-J?hrige bemerkte, dass es sich um einen Betrugsversucht handelte und legte sofort auf.

Beachten Sie unsere Hinweise: Microsoft f?hrt nach eigenen Angaben keine unaufgeforderten Telefonanrufe durch, um schadhafte Ger?te zu reparieren. Selbst auf offizielle Support-Anfragen erfolgen Hilfestellungen fast ausschlie?lich per E-Mail. Wenn Sie einen solchen Anruf erhalten, legen Sie auf und melden Sie diesen Ihrer Polizei. Auf der Internet-Seite www.polizei-beratung.de finden Sie umfangreiche Informationen zu diesem Thema.

Sind Sie bereits Opfer Betrugs geworden, zeigen Sie die Tat unbedingt bei der Polizei an. Ihre zust?ndige Polizeidienststelle finden Sie ?ber unsere Dienststellensuche https://www.polizei.rlp.de/de/dienststellensuche/. Oder erstatten Sie direkt online eine Anzeige bei der Onlinewache https://www.polizei.rlp.de/de/onlinewache/

R?ckfragen bitte an:

Polizeipr?sidium Rheinpfalz Jan Liebel Telefon: 0621-963-1500 E-Mail: pprheinpfalz.presse@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/pp.rheinpfalz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Ver?ffentlichung frei.

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/117696/4894808 Polizeipr?sidium Rheinpfalz

@ presseportal.de