Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

Falscher Microsoft-Mitarbeiter

26.08.2020 - 13:37:31

Polizeipr?sidium Westpfalz / Falscher Microsoft-Mitarbeiter

Kaiserslautern - Einem falschen Microsoft-Mitarbeiter ist ein Mann aus dem Stadtgebiet am Montag auf den Leim gegangen. Der Senior erstattete am Dienstag Anzeige bei der Polizei, nachdem ihn seine Bank auf den Betrug hingewiesen hatte.

Nach Angaben des 78-J?hrigen hatte er am Montagnachmittag gegen 17 Uhr den ersten Anruf des Unbekannten erhalten. Dieser gab sich als Mitarbeiter von Microsoft aus und behauptete, dass er den Rechner des Mannes nach Viren ?berpr?fen m?sse.

Der Senior erlaubte dem Mann den Fernzugriff auf seinen PC. Nach einem Suchlauf im System gaukelte der angebliche Microsoft-Mitarbeiter dem 78-J?hrigen vor, er habe einen Virus gefunden, den er nun entfernen m?sse.

In den folgenden Stunden erhielt der Senior mehrere Anrufe des Unbekannten. Am Ende verlangte er f?r seine "Dienste" 200 Euro. Der 78-J?hrige zahlte per Online-Banking auf ein Konto in Belgien.

Am Dienstag meldete sich jedoch die Bank des Seniors und teilte mit, dass sie die ?berweisung nicht ausgef?hrt habe, da es sich um eine bekannte Betrugsmasche handele. Die Bankmitarbeiter empfahlen dem 78-J?hrigen, Anzeige zu erstatten. Das Fachkommissariat f?r Betrugsdelikte ermittelt. |cri

R?ckfragen bitte an:

Polizeipr?sidium Westpfalz

Telefon: 0631 369-1080 oder -0 E-Mail: ppwestpfalz.presse@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/westpfalz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Ver?ffentlichung frei.

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/117683/4689375 Polizeipr?sidium Westpfalz

@ presseportal.de