Polizei, Kriminalität

Falscher Microsoft-Mitarbeiter:

26.03.2017 - 10:06:29

Polizeidirektion Landau / Falscher Microsoft-Mitarbeiter:

Kapellen-Drusweiler - Am 24.03.17, zw. 11.00 und 13.00 Uhr, erhielt ein 56 Jahre alter Mann aus Kapellen den Anruf eines angeblichen Microsoft-Mitarbeiters. Dieser gab an, dass der Computer des Mannes zur Begehung von Straftaten benutzt worden wäre. Anschließend überredete er den Mann, ein sogenanntes "Fernwartungsprogramm" mit Namen "TeamViewer" aufzuspielen. Hierüber erhielt der Anrufer Komplettzugang über den Rechner. Erst als der PC-Besitzer Geld überweisen sollte, bemerkte dieser den Betrugsversuch und trennte den Rechner vom Netz. Mittlerweile war es aber bereits gelungen, das Zugangspasswort zum Rechner zu ändern und vermutlich auch alle darauf gespeicherten Daten auszuspähen. Diese Betrugsmasche ist bereits seit Jahren bekannt. Niemals würde ein Mitarbeiter von Microsoft anrufen. Es wird nochmals darauf hingewiesen, Fremden keinen Zugriff auf seine digitalen Endgeräte wie PC, Tablet oder Handy zu geben.

OTS: Polizeidirektion Landau newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/117686 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_117686.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Bad Bergzabern

Telefon: 06343-93340 www.polizei.rlp.de/pd.landau

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!