Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

+++ Falsche Wasserwerker erbeuten Geldbörse und Schmuck +++

06.11.2019 - 10:36:53

Polizeiinspektion Oldenburg - Stadt / Ammerland / +++ Falsche ...

Oldenburg - Unter dem Vorwand, die Wasserleitungen überprüfen zu müssen, haben sich gestern unbekannte Diebe Zugang zu zwei Wohnungen in Eversten verschafft. Einer dieser Vorfälle ereignete sich bereits um 10 Uhr in der Wilhelm-Raabe-Straße. Der Täter hatte an der Wohnungstür einer 80-Jährigen geklingelt und der Oldenburgerin erklärt, im Badezimmer der Wohnung nach den Wasserleitungen sehen zu müssen. Die Rentnerin ließ den Mann in ihre Wohnung. Kurz darauf stellte sie fest, dass ein Etui mit persönlichen Dokumenten aus dem Flur entwendet worden war. Der angebliche Handwerker soll etwa 30 bis 40 Jahre alt und kräftig gewesen sein. Er habe nach Zeugenangaben eine Stirnglatze und mittelblonde Haare gehabt und eine schwarze Lederjacke getragen. Außerdem soll der Mann akzentfreies Hochdeutsch gesprochen haben. (1317301)

Am Dienstagnachmittag kam es zu einem ähnlichen Vorfall in der Huntemannstraße: Um 14.20 Uhr erschien ein Unbekannter an der Tür des Einfamilienhauses einer ebenfalls 80-jährigen Frau. Der Mann erklärte, dass es in der Nähe eine Baustelle gäbe und er daher die Wasseruhr im Haus prüfen müsse. Während die 80-Jährige im Bad das Wasser laufen ließ, ging der Unbekannte unter einem Vorwand durch das Haus und entwendete aus diversen Räumen Schmuck im Gesamtwert von mehreren Tausend Euro. In diesem Fall soll es sich ebenfalls um einen Mann im Alter von etwa 30 bis 40 Jahren gehandelt haben. Weiterhin soll er 1,65 bis 1,75 Meter groß und gepflegt gewesen sein. Er habe eine blaue Jacke, eine blaue Hose, ein gestreiftes Hemd sowie eine rote Krawatte getragen. Auch dieser Täter soll nach Angaben der Zeugin Hochdeutsch ohne Akzent gesprochen haben. (1317304)

Die Polizei hofft auf Zeugenhinweise. Diese können unter der Telefonnummer 0441/790-4115 gemeldet werden.

OTS: Polizeiinspektion Oldenburg - Stadt / Ammerland newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/68440 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_68440.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Oldenburg - Stadt / Ammerland Pressestelle Stephan Klatte Telefon: 0441 790 4004 E-Mail: pressestelle@pi-ol.polizei.niedersachsen.de http://www.pd-ol.polizei-nds.de/dienststellen/polizeiinspektion_olden burg_stadt_ammerland

https://twitter.com/polizei_ol https://www.instagram.com/polizei.oldenburg.sk

@ presseportal.de