Ihr Broker

  • Sonderkonditionen
  • Mehrfach reguliert
  • Sehr finanzstark
  • Reguliert in CYPERN & Australien

Mehr Erfahren >>

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETS.COM
Polizei, Kriminalität

Falsche Verdächtigung und üble Nachrede - Zeugen gesucht!

14.06.2019 - 15:26:45

Polizeipräsidium Westpfalz / Falsche Verdächtigung und üble ...

Kaiserslautern - Am 9. Mai 2019 ging im Vorfeld der rheinland-pfälzischen Kommunalwahl ein anonymes Schreiben bei der Staatsanwaltschaft Kaiserslautern ein, in dem dem amtierenden Bürgermeister der Gemeinde Frankenstein vorgeworfen wurde, sich über Jahre aus der Gemeindekasse eine zu hohe Aufwandsentschädigung für seine Bürgermeistertätigkeit ausbezahlt zu haben.

Am 22. Mai 2019 ging beim Polizeipräsidium Westpfalz eine Anzeige der Verbandsgemeinde Enkenbach-Alsenborn wegen falscher Verdächtigung gegen Unbekannt ein, weil jemand am 15. Mai 2019 in allen Haushalten der Gemeinde Frankenstein ein siebenseitiges Flugblatt eingeworfen haben soll, in dem die Vorwürfe ebenfalls erhoben wurden.

Nach Abschluss der Ermittlungen hat die Staatsanwaltschaft Kaiserslautern das Verfahren wegen Untreue gegen den jetzt wiedergewählten Bürgermeister wegen erwiesener Unschuld eingestellt, da die Ermittlungen ergeben haben, dass der Bürgermeister die bezeichnete Aufwandsentschädigung in dieser Höhe zu Recht bezieht.

Die Staatsanwaltschaft Kaiserslautern führt nunmehr ein Verfahren wegen falscher Verdächtigung sowie übler Nachrede gegen Unbekannt. In diesem Zusammenhang werden Zeugen, die Hinweise zu dem/der Ersteller(in) bzw. Verteiler(in) der Flugblätter machen können, gebeten, sich bei der Polizei in Kaiserslautern (0631/369-2620) zu melden.

OTS: Polizeipräsidium Westpfalz newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/117683 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_117683.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westpfalz

Telefon: 0631-369-1080 E-Mail: ppwestpfalz.presse@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/pp.westpfalz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Kleines Mädchen tot - Mordserie auf Zypern: Siebte Leiche gefunden. Das Mädchen war erst sechs. Hilfskräfte, Polizei und Bevölkerung sind schockiert von den Taten. Taucher haben in einem See auf Zypern das siebte Opfer eines Serienmörders geborgen. (Politik, 13.06.2019 - 10:52) weiterlesen...

Suche nach dem Serienmörder - Mordserie auf Zypern: Siebte Leiche gefunden. Die Kaltblütigkeit des Täters und die Untätigkeit der Behörden schockieren. Nun wurde eine weitere Leiche gefunden. Drei Jahre lang konnte ein Serienmörder auf Zypern unbemerkt töten. (Politik, 13.06.2019 - 09:10) weiterlesen...

Mordserie auf Zypern: Siebte Leiche gefunden. Taucher fanden sie in einem Koffer, der in einem Baggersee versenkt worden war. Dies berichtet der Staatsrundfunk. Es handle sich allen Anzeichen nach um die Leiche eines sechsjährigen Mädchens. Dies müsse aber noch gerichtsmedizinisch bestätigt werden, hieß es. In der für die Insel beispiellosen Mordserie steigt die Zahl der bisher gefundenen Opfer damit auf sieben. Nikosia - Bei der Suche nach den Opfern eines Serienmörders auf der Mittelmeerinsel Zypern hat die Polizei eine weitere Leiche entdeckt. (Politik, 13.06.2019 - 04:56) weiterlesen...

Pistorius will Zuverlässigkeitsprüfung für Polizeianwärter. Der «Neuen Osnabrücker Zeitung» sagte der SPD-Politiker: «Wir müssen uns bei allem Vertrauen in die Unbescholtenheit die Frage stellen, ob wir alles tun, um zu verhindern, dass Reichsbürger, Extremisten oder auch Menschen mit Clanhintergrund in den Polizeidienst kommen.» Für einen Datenaustausch im Rahmen dieser Zuverlässigkeitsüberprüfung müssten jedoch rechtliche Grundlagen geschaffen werden. Hannover - Bewerber für die Polizei sollten laut Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius verstärkt auf extremistische Gesinnung oder Verbindungen zur Clan-Kriminalität überprüft werden. (Politik, 11.06.2019 - 10:52) weiterlesen...