Polizei, Kriminalität

Falsche Polizeibeamte - Trickbetrüger unterwegs

16.04.2018 - 16:36:38

Polizeipräsidium Stuttgart / Falsche Polizeibeamte - ...

Stuttgart - Unbekannte Täter, die sich als Polizeibeamte ausgegeben haben, haben am Freitagnachmittag (13.04.2018) eine 78 Jahre alte Frau betrogen und Schmuck im Wert von mehreren Hunderttausend Euro erbeutet. Die Täter meldeten sich am Freitagvormittag telefonisch bei der Seniorin. Durch geschickte Gesprächsführung brachten sie die 78-Jährige dazu, einem angeblichen Beamten der Spurensicherung ihren Schmuck im geschätzten Wert von mehreren Hunderttausend Euro zu übergeben, angeblich wegen eines bevorstehenden Einbruchs. Der Abholer war etwa 35 Jahre alt, zirka 175 Zentimeter groß und hatte eine dickliche Statur. Er hatte einen dunklen Dreitagebart und schwarze Haare, die Seniorin beschrieb sein Erscheinungsbild als südländisch. Bekleidet war der Mann mit einer beigen Basecap, einem Hemd, einer dunklen Jacke und löchrigen Jeans. Hinweise nimmt die Kriminalpolizei unter der Telefonnummer +4971189905778 entgegen.

Tipps Ihrer Polizei

- Seien Sie misstrauisch, wenn sich jemand am Telefon als Polizeibeamter ausgibt. - Legen Sie einfach den Telefonhörer auf, sobald Ihr Gesprächspartner Sie nach Geld fragt oder es von Ihnen fordert. - Lassen Sie sich am Telefon nicht unter Druck setzen. Werden Sie misstrauisch bei Forderungen nach schnellen Entscheidungen, Kontaktaufnahme mit Fremden sowie Herausgabe von persönlichen Daten, Bargeld, Schmuck oder Wertgegenständen. - Geben Sie keine Details zu Ihren familiären oder finanziellen Verhältnissen preis. - Übergeben Sie niemals Geld an unbekannte Personen. Die Polizei verlangt niemals die Herausgabe von Geld, Schmuck oder Wertgegenständen. - Informieren Sie sofort die Polizei über die Notrufnummer 110, wenn Ihnen ein Anruf verdächtig vorkommt. Benutzen Sie nicht die Rückruftaste, da Sie sonst wieder bei den Tätern landen. - Wenn Sie Opfer geworden sind: Wenden Sie sich an die Polizei und erstatten Sie Anzeige.

OTS: Polizeipräsidium Stuttgart newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110977 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110977.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Stuttgart Pressestelle Telefon: 0711 8990-1111 E-Mail: stuttgart.pressestelle@polizei.bwl.de Bürozeiten: Montag bis Freitag 06.30 Uhr bis 18.00 Uhr

Außerhalb der Bürozeiten: Telefon: 0711 8990-3333 E-Mail: stuttgart.pp@polizei.bwl.de

http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!