Ihr Broker

  • Sonderkonditionen
  • Mehrfach reguliert
  • Sehr finanzstark
  • Reguliert in CYPERN & Australien

Mehr Erfahren >>

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETS.COM
Polizei, Kriminalität

Falsche Bekannte fordert Geld

14.06.2019 - 16:46:33

Polizei Düren / Falsche Bekannte fordert Geld

Vettweiß - Eine 80 Jahre alte Damen aus Vettweiß erhielt am Donnerstagmittag einen Anruf, der sie beinahe eine ordentliche Summe Geld gekostet hätte.

Um 12:30 Uhr klingelte der Festnetzanschluss der Seniorin, und die Hausbewohnerin nahm das Gespräch an. Am anderen Ende der Leitung stellte sich nach einem Frage-Spiel ("Hallo, weißt du wer hier ist?") die Anruferin als alte Bekannte der Vettweißerin vor. Die vermeintliche Freundin erzählte von einem anstehenden Immobilienkauf in Kreuzau und einer hohen Summe Bargeld, welche sie hierfür benötige. Die Angerufene erklärte, über eine solch hohe Summe nicht zu verfügen, bot dann aber einen geringeren, immer noch erheblichen Betrag zur Unterstützung an. Die Anruferin freute sich über die Aussicht auf finanzielle Hilfe und gab an, sich noch einmal zu melden und die Seniorin abzuholen, um sie zu einer Bankfiliale zu begleiten.

Als der Ehemann der 80-Jährigen nach Hause kam, erzählte ihm seine Frau von dem Anruf und weckte sein Misstrauen. Bei einem erneuten Anruf auf dem Festnetz erklärten die Eheleute der fremden Frau dann, sie werde kein Geld erhalten.

Die Polizei nahm eine Strafanzeige wegen versuchten Betrugs auf und warnt: Gehen Sie niemals auf telefonische Geldforderungen ein. Lassen Sie sich nicht verunsichern und beenden Sie im Zweifelsfall das Gespräch durch Auflegen. Betrüger, egal ob weiblich oder männlich, haben immer eine Geschichte parat und Erklärungen jeglicher Art, um das Misstrauen ihrer Opfer auszuräumen - beispielsweise erklären sie eine ungewohnte Stimmlage mit einer akuten Erkältung. Sprechen Sie mit Ihren älteren Mitmenschen über die Betrugsmaschen und ermutigen Sie sie, sich hilfesuchend an Vertrauenspersonen oder die Polizei zu wenden, wenn ihnen ein Anruf merkwürdig vorkommt.

OTS: Polizei Düren newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/8 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_8.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100 Fax: 02421 949-1199

@ presseportal.de