Polizei, Kriminalität

Fahrstreifenwechsel endet auf Stadtbahngleisen

27.03.2017 - 14:41:46

Polizeipräsidium Stuttgart / Fahrstreifenwechsel endet auf ...

Stuttgart-Bad Cannstatt - Ein 67 Jahre alter Autofahrer ist am Montagvormittag (27.03.2017) in der König-Karl-Straße beim Fahrstreifenwechsel versehentlich ins Gleisbett der Stadtbahn gefahren. Der 67-Jährige fuhr mit seinem VW Passat gegen 10.40 Uhr in der König-Karl-Straße Richtung Wilhelmsplatz. Beim Wechsel vom rechten auf den linken Fahrstreifen kam er offenbar infolge Unachtsamkeit zu weit nach links, überfuhr den Bordstein, der Fahrbahn und Gleisbett trennt, und kam mit der linken Fahrzeughälfte im Gleisbett zum Stehen. Der Bordstein riss dabei die Ölwanne des Autos auf. Die Feuerwehr streute das ausgelaufene Öl ab. Der Sachschaden dürfte nach ersten Schätzungen rund 4.000 Euro betragen. Der Stadtbahnverkehr musste bis zur Bergung des VW gegen 11.45 Uhr eingestellt werden.

OTS: Polizeipräsidium Stuttgart newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110977 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110977.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Stuttgart Pressestelle Telefon: 0711 / 8990 - 1111 E-Mail: stuttgart.pressestelle@polizei.bwl.de Bürozeiten: Montag bis Freitag 06.30 Uhr bis 18.00 Uhr

Außerhalb der Bürozeiten: Telefon: 0711 8990-3333 E-Mail: stuttgart.pp@polizei.bwl.de

http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!