Polizei, Kriminalität

Fahrscheinkontrolleur ins Gleisbett gestoßen

31.01.2017 - 17:56:45

Polizei Bielefeld / Fahrscheinkontrolleur ins Gleisbett gestoßen

Bielefeld - MK / Bielefeld / Mitte - Ein unbekannter junger Mann stieß einen MoBiel Mitarbeiter am Dienstag, 31. Januar 2017, von dem Hochbahnsteig "Finkenstraße" an der Herforder Straße.

In einer Stadtbahn der Linie 2 - in Richtung Altenhagen - forderte der 48-jähige Kontrolleur einen Fahrgast auf, seinen Fahrschein vorzuzeigen. Der Unbekannte kam der Aufforderung nicht nach. Daher sollten seine Personalien gegen 12:01 Uhr an der Haltestelle "Finkenstraße" aufgenommen werden. Auf dem Hochbahnsteig der Stadtbahn versetzte der junge Mann dem Fahrscheinprüfer im Laufen einen Stoß. Der 48-Jährige verlor das Gleichgewicht und fiel in das Schotterbett der Straßenbahngleise. Er verletzte sich im Schulterbereich schwer und wurde nach einer medizinischen Erstversorgung in ein Bielefelder Krankenhaus gefahren. Der flüchtende Mann lief von der Haltestelle auf die Herforder Straße. Er wurde auf dem Grundstück einer Firma zwischen der Schillerstraße und Auf der Großen Heide aus den Augen verloren.

Die Beschreibung des Täters:

Männlich, circa 170 cm groß, circa 25 Jahre alt, mit dunkelblonden Haaren und blondem Bart. Er trug eine schwarze Jacke und eine braune Hose.

Die Polizei bittet um Hinweise unter:

Polizeipräsidium Bielefeld / Kriminalkommissariat 14 / 0521 / 545-0

OTS: Polizei Bielefeld newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/12522 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_12522.rss2

Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Bielefeld Leitungsstab/ Pressestelle Kurt-Schumacher-Straße 46 33615 Bielefeld

Achim Ridder (AR), Tel. 0521/545-3020 Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3232 Kathryn Landwehrmeyer (KL), Tel. 0521/545-3021 Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022 Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023

http://www.polizei.nrw.de/bielefeld

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!