Obs, Polizei

Fahrradfahrer flüchtet nach Unfall

22.03.2017 - 12:11:44

Polizei Minden-Lübbecke / Fahrradfahrer flüchtet nach Unfall

Minden - Montagmittag (20. März) ereignete sich an der Kreuzung Simeonsglacis und Portastraße ein Verkehrsunfall zwischen einem Fahrradfahrer sowie einem Pkw. Der Radfahrer flüchtete anschließend. Nun sucht die Polizei den Unfallverursacher.

Gegen 13 Uhr befuhr ein Mercedesfahrer (71) mit seiner A-Klasse die Straße Simeonsglacis in Richtung Portastraße. Bei Grünlicht der Ampel fuhr er in den Kreuzungsbereich ein. Dabei fuhr plötzlich - trotz für ihn zeigendes Rotlicht - ein aus Richtung Simeonscarré kommender Radfahrer in die Kreuzung ein und prallte gegen die linke Autoseite. Hierbei entstand ein Sachschaden in Höhe von mehreren Hundert Euro. Obwohl ihn der Pkw-Fahrer ansprach, setzte sich der auf 40 - 50 Jahre geschätzte Verursacher auf sein Rad und flüchtete in Richtung Ringstraße. Der Mann hatte eine normale Statur und trug weder Bart noch Brille. Bekleidet war er mit einer blauen Jacke und roter Pudelmütze. Das Fahrrad wurde als dunkel beschrieben.

Hinweise bitte unter der Rufnummer (0571) 8866-0 an die Polizei in Minden.

OTS: Polizei Minden-Lübbecke newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/43553 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_43553.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizei Minden-Lübbecke

Telefon: 0571/8866-1300 od. 1301 E-Mail: pressestelle.minden@polizei.nrw.de

- Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/blaulicht/bilder -

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!