Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Fahrrad entrissen

15.01.2020 - 14:41:31

Polizeipräsidium Rheinpfalz / Fahrrad entrissen

Ludwigshafen - Am 14.01.2020, gegen 22:45 Uhr, trafen sich ein 20-Jähriger und ein 38-Jähriger in der Bismarckstraße / Ecke Kaiser-Wilhelm-Straße. Dort gab der 20-Jährige dem 38-Jährigen sein Fahrrad, mit dem dieser dann Richtung Rathausplatz fuhr. Nach ein paar Metern wurde der 38-Jährige von zwei Unbekannten angehalten. Sie schlugen ihm ins Gesicht, entrissen ihm das Fahrrad und flüchteten. Der 20-Jährige, der dies mitbekam, rannte den beiden unbekannten Tätern hinterher. Als er sie in Höhe der Bahnhofstraße eingeholt hatte, wurde auch er von ihnen ins Gesicht geschlagen. Danach flüchteten sie in Richtung Jägerstraße. Bei dem Fahrrad handelte es sich um ein Herrenfahrrad der Marke B`Twin im Wert von etwa 550 Euro. Der eine unbekannte Täter war etwa 20 Jahre alt und circa 1,80 m groß. Er hatte blonde kurze Haare, einen blonden Bart sowie Tätowierungen am rechten Handrücken. Der andere unbekannte Täter war etwa 18 Jahre alt und circa 1,70 m groß. Auch er hatte blonde kurze Haare. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Ludwigshafen 1 unter der Telefonnummer 0621 963-2122 oder per e-Mail piludwigshafen1@polizei.rlp.de.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Rheinpfalz Anke Buchholz Telefon: 0621-963-1500 E-Mail: pprheinpfalz.presse@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/pp.rheinpfalz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/117696/4492768 Polizeipräsidium Rheinpfalz

@ presseportal.de