Polizei, Kriminalität

Fahrlässige Brandstiftung in Hagenow

11.09.2018 - 21:41:20

Polizeipräsidium Rostock / Fahrlässige Brandstiftung in Hagenow

Hagenow - Am 11.09.2018 um 17:18 Uhr kamen Feuerwehr und Polizei in der Straße der Jugend in Hagenow zum Einsatz.

Vor Ort wurde starke Rauchentwicklung aus einer Wohnung wahrgenommen, sodass eine Notöffnung der betroffenen Wohnungstür erfolgen musste. Die weiteren Hausbewohner hatten sich bereits selbstständig aus dem Objekt entfernt.

Nach den Löschmaßnahmen in der relevanten Wohnung konnte die Brandursache geklärt werden. Grund war ein angelassener Herd in der Küche. Unmittelbar daneben befanden sich eine Mikrowelle und ein Wasserkocher, die sich durch die entstandene Hitze entzündeten. Dadurch entstand der Küchenbrand. Die Küche wurde dadurch stark in Mitleidenschaft gezogen und ist nicht mehr nutzbar.

Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 6.000 Euro geschätzt

im Auftrag

Mattes Pienkoß Polizeiführer vom Dienst Polizeipräsidium Rostock

OTS: Polizeipräsidium Rostock newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/108746 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_108746.rss2

Rückfragen zu den Bürozeiten: Polizeipräsidium Rostock Pressestelle Sophie Pawelke, Stefan Baudler Telefon 1: 038208 888 2040 Telefon 2: 038208 888 2041 Fax: 038208 888 2006 E-Mail: pressestelle-pp.rostock@polizei.mv-regierung.de http://www.polizei.mvnet.de https://twitter.com/polizei_pp_ros

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende: Polizeipräsidium Rostock Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst Telefon: 038208 888 2110 E-Mail: elst-pp.rostock@polmv.de

@ presseportal.de