Polizei, Kriminalität

Facebook-Fotos auf Porno-Seite veröffentlicht

17.05.2019 - 13:36:52

Polizeipräsidium Westpfalz / Facebook-Fotos auf Porno-Seite ...

Kaiserslautern - Eine 24-Jährige musste diese Woche feststellen, dass Fotos von ihr, die sie in ihrem Facebook-Profil veröffentlicht hat, auf einer Porno-Seite im Internet aufgetaucht sind.

Unbekannte hatten die Bilder offensichtlich aus dem Facebook-Profil der 24-Jährigen kopiert und sie auf einer pornographischen Seite im Internet veröffentlicht. Dabei handelt es sich um ganz "normale" Fotos der Frau. Die 24-Jährige wusste nichts davon. Erst durch einen Freund wurde sie auf die missbräuchliche Nutzung ihrer Bilder aufmerksam gemacht. Er hatte sie im Netz entdeckt. Die Polizei hat ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Schützen Sie Ihre Daten!

Obwohl die 24-Jährige verantwortungsbewusst mit ihren persönlichen Daten umgegangen ist, empfiehlt die Polizei, sich vor dem "Posten" eines Bildes jedes Mal bewusst zu machen, dass Fotos und andere persönliche Daten - einmal im Internet veröffentlicht - grundsätzlich für jeden abrufbar sind. Sie wissen nicht, was andere mit Ihren Daten machen. Beschränken Sie den Zugriff auf ihr Social-Media-Profil auf Ihre "echten" Freunde. Nehmen Sie nicht jede Freundschaftsanfrage an, sondern hinterfragen Sie diese kritisch. Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob Sie die Person kennen oder wer sich hinter der Freundschaftsanfrage verbirgt, nehmen Sie über einen anderen Weg persönlich Kontakt mit dem Menschen auf. Im Zweifel sollten Sie die Anfrage ablehnen.

Tipps und Tricks zum Schutz der Privatsphäre in Sozialen Netzwerken - Facebook - finden Sie unter https://s.rlp.de/BcQUq bei klicksafe.de im Internet. |erf

OTS: Polizeipräsidium Westpfalz newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/117683 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_117683.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westpfalz

Telefon: 0631-369-1080 E-Mail: ppwestpfalz.presse@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/pp.westpfalz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

@ presseportal.de